Bei wieder einmal schönem Wetter ging es heute gegen den TuS Ahmsen.

Wir kamen sehr sehr langsam ins Spiel, immer wieder kam es zu Fehlpässen und diversen Ballverlusten. Man hatte das Gefühl, dass die Spieler nicht richtig wach waren, beziehungsweise mit ihren Gedanken woanders sind.
Nach etwa 20 Minuten gelang es dann Florian das 1:0 für uns zu machen, was zu dieser Zeit eigentlich nicht verdient war. Durch unser intensives coachen von außen versuchten wir die Spieler wach zu rütteln, doch leider kassierten wir noch kurz vor der Halbzeit das 1:1.

Zu Beginn der zweiten Hälfte fingen die Spieler langsam an, sich zu fangen, indem sie die Bälle schneller und sicherer nach vorne spielten. Mit einer schönen Kombination von Taylan und Gerson konnten wir mit 2:1 in Führung gehen. Im Gegenzug war es dann der TuS Ahmsen, der eine starke Torchance auf dem Fuß hatte, doch unser Torhüter Maxi konnte mit einer tollen Parade das Tor verhindern.
Im Anschluss fiel dann noch ein weiteres Tor durch Niklas , der kämpferisch fast bis vors Tor mit dem Ball lief und durch einen schönen Schuss das 3:1 erzielte.

Leider war es heute nicht das beste Spiel von uns, aber das bestärkt uns nur, weiter intensiv zu trainieren. Wir wünschen allen noch ein schönes Wochenende und natürlich erholsame Herbstferien!!!

Die D2 hat die TSG Holzhausen-Sylbach mit 18:1 besiegt. Von der ersten Minute an zeigte die Mannschaft auf dem Kunstrasen im Schulzentrum Aspe die richtige Einstellung, es gelangen viele schöne Spielzüge und einige sehenswerte Tore.

Am Mittwoch nach den Herbstferien folgt nun das möglicherweise vorentscheidende Spiel um die Qualifikation zur Kreisliga A. Dann geht es erneut auf den Kunstrasen gegen die Mannschaft des TuS Asemissen, die noch ohne Verlustpunkt ist.

Gestern Abend spielte die E2 gegen die E1 der JSG Oerlinghausen Lipperreihe. Wiedereinmal erwischten wir lippischen Landregen während des gesamten Spiels. Dadurch wurde der Heerser Bruch zu einem tiefen Spielfeld, auf dem Kraft mindestens so wichtig war wie spielerische Qualitäten. Da hatte der durchschnittliche ein Jahr ältere Gegner Vorteile und führte zur Pause mit 0:4. Ärgerlich dass wir erneut drei Gegentreffer nach Ecken oder Freistössen fingen. Gut dagegen, dass wir aus dem Spiel heraus kaum Chancen zuliessen. 

Die zweite Hälfte war dann ausgeglichener. Wir erspielten uns auch einige Chancen und traffen das Aluminium. Trotzdem fiel zunächst das 0:5. Die E2-Spieler steckten aber nicht auf und kamen so noch zum verdienten Tor zum Endstand von 1:5.

Klasse war auch, zu sehen, dass die Spieler , die gestern nicht im Kader standen, trotz des Wetters eine volle Trainingseinheit durchgezogen haben. Damit werden wir uns auch in der langen Spielpause während der Herbstferien auf die weitere Saison vorbereiten.

Nach vier ungefährdeten Siegen mit 48:1 Toren wartete am Mittwochabend der erste Prüfstein auf die D2 in der Kreisliga B. Bei der JSG Bexterhagen-Lockhausen erreichte die Mannschaft ein torloses Unentschieden. Die beiden Teams neutralisierten sich über weite Strecken im Mittelfeld. Die beste Chance in der ersten Halbzeit hatte Bexterhagen, als dem SV Werl-Aspe der Pfosten zur Seite stand. Im zweiten Spielabschnitt war die D2 etwas stärker. In der Endphase kamen aber beide Mannschaften noch zu guten Torchancen, die jedoch jeweils von den Torhütern vereitelt wurden.

Am Samstag ging es für die F-Jugend zum letzten Freiluft-Spiel gegen den SV Wüsten. Gegen den Altjahrgang aus Wüsten begannen die Jungs von Trainer Özhan Karacan gewohnt mutig. Gegen die körperlich überlegenen Spieler Gegenspieler war aber für die Mannschaft kein Durchkommen und so wurde das Spiel verloren.

„Aber ich war mit der Leistung meiner Jungs zufrieden“, so Trainer Özhan Karacan. „Die Hinrunde war für uns sehr lehrreich. Wir werden weiter trainieren und uns jeden Tag verbessern.“

C-Jun. Bezirksliga: SV Werl-Aspe U15 – SC Verl II  2:0. Der fünfte Sieg im fünften Spiel bedeutet für die C1 die gemeinsame Tabellenführung mit Rödinghausen II in der Bezirksliga Staffel 2. Die Tore zum Heimsieg steuerten Tom Fries und Ahmet Can Sagun bei. Beide Abwehrreihen dominierten das Spiel, ließen vor dem Asper Tor so gut wie keine und vor dem Verler Tor nur wenige hochkarätige Chancen zu. Insgesamt war es ein technisch gutes Spiel in dem die Asper deutlich mehr Spielanteile hatten und damit zu einem verdienten Heimsieg kamen. Der Schiri nachher „Das war eine klare Sache für euch“. 

Das Kombinationsspiel der C1 funktioniert immer besser, Spieler die noch vor der Saison von „Aufhören“ sprachen, werden zu Leistungsträgern. Eine sehr positive Entwicklung. Die Zauberformel hierfür lautet: „Drei Schröders rein, ein Fries raus“. Mika (fehlte leider verletzt), Max und Jonas Schröder kamen von FA Herringhausen-Eickum zum SV, geben der Abwehr nun die nötige Sicherheit und überzeugten bisher in allen Spielen. Ein absoluter Gewinn für das Team. Tom Fries wechselte raus aus dem Tor von der Torwart- zur Spielmacherposition und wächst in seine neue Rolle immer besser rein. Sieben Jahre lang zählte er stets zu den besten TW seines Jahrgangs, half dem SV bei so manchen Titel und stand schon als E-Jun. Spieler seinen Mann beim Aufstieg der D-Jun. in die Bezirksliga. Unsere Magier an der Außenlinie heißen nicht Siegfried u. Roy, sondern Moritz (Marxmeier) u. Marc (Strathmeier). Sie haben als Trainer ein Team geformt das sehr gut miteinander harmoniert. Glückwunsch allen Beteiligten zum 5. Sieg im 5. Spiel. 

Sie haben gespielt: Jonas Schröder, Lennart Partosch, Sebastian Vogt, Mikka Heißenberg, Dennis Knäpp, Neron Sahiti, Danny Kruch, Azad Omar, Ahmet Can Sagun, Max Schröder, Tom Fries, Nico Klippenstein, Benjamin Deppe, Mika Krüger, Leon Klippenstein, Leon Sahiti. 

Mika Schröder, Danyel Cebo und Felix Riemeier fehlten verletzungsbedingt.

Mit einem schönen sonnigen Herbsttag im Gepäck ging es für die C2 am Samstag zum Meisterschaftsspiel gegen den TuS Brake. Von Beginn an setzte die C2 den Gegner unter Druck, spielten konsequent und entschlossen und waren voll auf das Spiel konzentriert.

Wie schon im letzten Spiel machte die Abwehr um Maxi Pape einen super Job. Die klaren Anweisungen von hinten heraus kamen sehr gut bei jedem Spieler an und so gelang es, den Ball sauber durch die eigenen Reihen laufen zu lassen. Der Gastgeber selber kam in der ersten Halbzeit kam der Gastgeber kaum zum Torabschluss, während Aspe-Retzen mit einer 5:0 Führung in die Halbzeitpause ging.

Auch in der zweiten Halbzeit zeigten die Gäste weiter ihre Spielfreude und ließen nicht nach. So fielen drei weitere tolle Treffer. Spielerisch machte das Team einen großen Schritt nach vorne. Die Basis für eine tolle Entwicklung ist die fleißige und gute Trainingsbeteiligung. Somit lief es am Ende auf ein starkes 8:1 für die C2 hinaus.

Die D2 hat auch ihr viertes Saisonspiel gewonnen. Auf dem neuen Kunstrasen in Lemgo-Brake behielt die Mannschaft mit 8:1 gegen den TuS Brake die Oberhand. Eine Halbzeit lang lief der Ball sehr gut durch die eigenen Reihen, und es wurden zahlreiche Torchancen herausgespielt. Im zweiten Abschnitt wurde das Spiel fahriger, und die Angriffe waren nicht mehr so zielstrebig. Auch die Abwehraktionen waren nicht mehr so überzeugend. Prompt musste der Werl-Asper Torhüter zum ersten Mal in dieser Saison hinter sich greifen. Dennoch verteidigte die Mannschaft dieTabellenführung in der Kreisliga B.

Nach 3 Siegen und einem Unentschieden gewann die U14 das erste U14-Bezirksligaturnier in Stukenbrock. Das Team bestand vorrangig aus den U13 Spielern der D1, verstärkt um einige U14 Spieler aus der C1. Die U13-Jungs wollten es besser machen als am Abend zuvor, als man nur mit Mühe den ambitionierten Kreisligisten Bexterhagen/Lockhausen im Pokal mit 1:0 bezwingen konnte, zumal auch das Testspiel des neu zusammen gestellten U14-Teams am letzten Sonntag gegen den Bezirkslisten Jerxen-O. II deutlich verloren wurde. Und das gelang ihnen in Stukenbrock mit folgenden Ergebnissen.

U14 – Lüdenscheid  1:0
U14 – Lemgo 3:0
U14 – Plettenberg  3:1
U14 – Stukenbrock 2:2

Die Tore erzielten Danny Kruch 4x, Neron Sahiti 2x, Colin Dillmann 1x, Noah Herde 1x und Paul Kran 1x. Trainer Andreas Hennemeier war sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen. Ein zweites Turnier wird in den Osterferien 2020 gespielt.

Am Mittwochabend war die B1 zu Gast bei der JSG Lieme / Hörstmar / Leese, die als 9er Mannschaft in der Liga antritt. Im ungewohnten 3-3-3 wurde es ein schwerer Gang für Aspe-Retzen. Zwar konnte man zunächst mit 2:0 in Führung gehen, stellte sich dann aber ungeschickt an und ermöglichte den Gastgebern kurz vor der Pause den Anschlusstreffer. In der zweiten Halbzeit waren es dann zwei Fernschüsse die letztendlich die Entscheidung für Aspe-Retzen brachte. Nach vier Spielen steht somit die volle Punktausbeute auf dem Habenkonto. Am Samstag geht es nun ins vereinsinterne Duell gegen die B2.