Bei kaltem, aber immerhin trockenem Wetter, war die JSG Holzhausen/Wüsten Gastgeber beim vorletzten Spiel der C2 vor der wohlverdienten Winterpause.

Bereits in den ersten Spielminuten zeigte sich, dass die Gäste aus Aspe das Spiel gut im Griff hatten, auch wenn es zu Beginn noch schwer war, durch die gut aufgestellte Hintermannschaft der JSG zu kommen. Den richtigen Zeitpunkt zum Zuschlagen erwischt einmal wieder Gerson, der an diesem Samstag gleich drei aufeinander folgende Tore erzielen konnte. Wäre ihm der dritte Treffer nicht erst zu Beginn der zweiten Halbzeit gelungen, könnte man von einem lupenreinen Hattrick sprechen.

Aber damit nicht genug. Die gesamte Mannschaft von Aspe fokussierte sich auf das Wesentliche und ließ kaum etwas anbrennen. Alle Versuche der Gastgeber in Richtung Asper Tor wurden kontinuierlich unterbrochen und verpufften im Nichts. Ole im Tor musste sich mit Fitnessübungen warm halten.

In der zweiten Halbzeit packten die Jungs vom Heerser Bruch noch mal eine Schipp drauf. Mit einer schönen Aktion setzt sich Niklas auf der Außenbahn durch und schoss den Ball schon fast künstlerisch ins Tor zum 4:0. Kurze Zeit später war es Julius, der eine prima Flanke von Niklas zum 5:0 ins Tor köpfte. Nun bekam auch Ole im Tor etwas Arbeit, konnte die zwei Chancen der Gastgeber aber wunderbar klären und ließ so nichts anbrennen.

Unser Zehner Taylan nutzte einen Abpraller des gegnerischen Keepers eiskalt aus und erhöhte auf 6:0. Den Endstand erzielte dann Timur, der sich gegen drei Gegenspieler durchsetzte und einen wunderschönen Treffer zum 7:0 erzielen konnte. Trainer Andreas Hennemeier: „Unser gesamtes Team hat heute ein prima Spiel abgeliefert. Christian, Thomas und ich als Trainerteam sind echt stolz auf die Mannschaft. Auch finden wir es beeindruckend, dass auch die verletzten Spieler zum Auswärtsspiel mitkommen und ihre Mannschaft unterstützen.

Heute gewann die E2 beim TUS Ahmsen. Die einmonatige spielfreie Zeit hat deutlich am Spielfluss gezehrt. Wir starteten überlegen aber nicht torgefährlich. Das 1:0-Gegentor durch einen Ahmser Konter weckte die Werl-Asper dann aber auf. Bis zur Pause drehten wir das Ergebnis auf 8:2. Einige gelungene Kombinationen führten zu den Toren. Im zweiten Abschnitt versuchten wir mehr mit Einzelaktionen. Der freie Mitspieler wurde zu oft übersehen. Trotzdem endete auch diese Halbzeit 8:2. Insgesamt bestimmt nicht unser bestes Spiel der Saison, Endstand 16:4, trotzdem genug für die Qualifikation für die Kreisliga B. 

Bis diese startet, geht es jetzt ersteinmal mit der Hallensaison weiter. Das kleinere Spielfeld und die vielen Ballaktionen für alle Spieler werden dabei helfen, unser Passspiel zu verbessern.

Mit einem 2:0 Sieg gegen die JSG Bentorf/Hohenhausen/Kalldorf hat sich die C2 vorzeitig für die Kreisliga A qualifiziert.

Es entwickelte sich von Beginn an ein temporeiches Spiel, mit dem einige Spieler zunächst zu kämpfen hatten. Beide Mannschaften zeigten schöne Spielzüge, die allerdings noch nicht zu einem Abschluss verwertet werden konnten. In der 25. Minute nutzte Julian für den SV Werl-Aspe einen Abpraller des gegnerischen Torhüters und erzielte die 1:0 Führung für die Gastgeber. Mit dem Gedanken an eine mögliche vorzeitige Qualifikation für die Kreisliga A drückte Aspe weiter, kam immer besser ins Spiel und konnte schon drei Minuten später durch eine schöne Einzelaktion von Ensar auf 2:0 erhöhen. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit mussten Trainer und Spieler erst einmal tief durchatmen, weil die Gäste vom BHK zu zwei hochkarätigen Chancen kamen, die sie aber nicht nutzen konnten. Der SV Werl-Aspe wollte das Ergebnis sicher nach Hause fahren und so wurde der Abwehr um Maxim viel abverlangt. Auch Maxi im Tor zeigte eine solide Leistung und baute das Spiel ruhig und sicher von hinten auf.

Als der Schlusspfiff ertönte, war es Freude pur für jeden einzelnen Spieler und ganz bestimmt auch wohl verdient. Glückwunsch für eine tolle Leistung und die vorzeitige Qualifikation für die Kreisliga A.

Andreas Hennemeier: „Wir Trainer, sind stolz auf euch und bedanken uns auch für das tolle Engagement der Eltern, die uns immer unterstützen und natürlich für das leibliche Wohl bestens sorgen.“

Die D2 hat auch ihr letztes Spiel in der Kreisliga B gewonnen und sich damit für die Kreisliga A qualifiziert. Am vorletzten Spieltag reichte eine durchschnittliche Leistung, um den SC Bad Salzuflen mit 5:0 zu besiegen. Am letzten Spieltag ist die D2 spielfrei.

Nach sechs Siegen und einem Unentschieden gegen Bexterhagen/Lockhausen steht die D2 nun an der Tabellenspitze. Nur Bexterhagen/Lockhausen kann dem Team die Meisterschaft noch streitig machen. Dazu müssten sie aber einen 25-Tore-Vorsprung in den letzten beiden Spielen noch aufholen.

Die D2 hat am Mittwoch einen großen Schritt in Richtung Kreisliga A gemacht. Die Mannschaft besiegte den zuvor verlustpunktfreien TuS Asemissen mit 3:0.

Von Beginn an entwickelte sich ein einseitiges Spiel. Über 60 Minuten ließ die Werl-Aspeer Mannschaft keinen einzigen gefährlichen Torabschluss des Gegners zu. Auf der anderen Seite gab es genügend Gelegenheiten, das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten.

Die Ferienzeit nutzte die C2 für ein Testspiel gegen die U14-Bezirksligamannschaft des SC Verl. Von Beginn an spielte Aspe einen ordentlichen Ball und konnte mit schönen Aktionen vereinzelt Nadelstiche setzen. Durch eine Unaufmerksamkeit kam ein gut gespielter Pass von Verl genau durch die Schnittstelle und landete zum 0:1 für Verl im Tor. Die C2 ließ sich aber nicht aus dem Konzept bringen und versuchte weiter mit Kampf und Einsatz dagegen zu halten. Mit dem knappen Rückstand ging es dann in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit begannen die Asper leider etwas unkonzentriert und müde, was gleich auch ein paar Gegentreffer mit sich brachte. Nach wenigen Minuten rappelten sich die Spieler auf und zeigten ein ordentliches Fußballspiel.

Leider ging die Partie am Ende mit 0:6 verloren, dennoch ist das Trainerteam sehr zufrieden mit der Einstellung und der Mannschaft und möchte weiter auf der Leistung aufbauen.

Bei wieder einmal schönem Wetter ging es heute gegen den TuS Ahmsen.

Wir kamen sehr sehr langsam ins Spiel, immer wieder kam es zu Fehlpässen und diversen Ballverlusten. Man hatte das Gefühl, dass die Spieler nicht richtig wach waren, beziehungsweise mit ihren Gedanken woanders sind.
Nach etwa 20 Minuten gelang es dann Florian das 1:0 für uns zu machen, was zu dieser Zeit eigentlich nicht verdient war. Durch unser intensives coachen von außen versuchten wir die Spieler wach zu rütteln, doch leider kassierten wir noch kurz vor der Halbzeit das 1:1.

Zu Beginn der zweiten Hälfte fingen die Spieler langsam an, sich zu fangen, indem sie die Bälle schneller und sicherer nach vorne spielten. Mit einer schönen Kombination von Taylan und Gerson konnten wir mit 2:1 in Führung gehen. Im Gegenzug war es dann der TuS Ahmsen, der eine starke Torchance auf dem Fuß hatte, doch unser Torhüter Maxi konnte mit einer tollen Parade das Tor verhindern.
Im Anschluss fiel dann noch ein weiteres Tor durch Niklas , der kämpferisch fast bis vors Tor mit dem Ball lief und durch einen schönen Schuss das 3:1 erzielte.

Leider war es heute nicht das beste Spiel von uns, aber das bestärkt uns nur, weiter intensiv zu trainieren. Wir wünschen allen noch ein schönes Wochenende und natürlich erholsame Herbstferien!!!

Die D2 hat die TSG Holzhausen-Sylbach mit 18:1 besiegt. Von der ersten Minute an zeigte die Mannschaft auf dem Kunstrasen im Schulzentrum Aspe die richtige Einstellung, es gelangen viele schöne Spielzüge und einige sehenswerte Tore.

Am Mittwoch nach den Herbstferien folgt nun das möglicherweise vorentscheidende Spiel um die Qualifikation zur Kreisliga A. Dann geht es erneut auf den Kunstrasen gegen die Mannschaft des TuS Asemissen, die noch ohne Verlustpunkt ist.

Gestern Abend spielte die E2 gegen die E1 der JSG Oerlinghausen Lipperreihe. Wiedereinmal erwischten wir lippischen Landregen während des gesamten Spiels. Dadurch wurde der Heerser Bruch zu einem tiefen Spielfeld, auf dem Kraft mindestens so wichtig war wie spielerische Qualitäten. Da hatte der durchschnittliche ein Jahr ältere Gegner Vorteile und führte zur Pause mit 0:4. Ärgerlich dass wir erneut drei Gegentreffer nach Ecken oder Freistössen fingen. Gut dagegen, dass wir aus dem Spiel heraus kaum Chancen zuliessen. 

Die zweite Hälfte war dann ausgeglichener. Wir erspielten uns auch einige Chancen und traffen das Aluminium. Trotzdem fiel zunächst das 0:5. Die E2-Spieler steckten aber nicht auf und kamen so noch zum verdienten Tor zum Endstand von 1:5.

Klasse war auch, zu sehen, dass die Spieler , die gestern nicht im Kader standen, trotz des Wetters eine volle Trainingseinheit durchgezogen haben. Damit werden wir uns auch in der langen Spielpause während der Herbstferien auf die weitere Saison vorbereiten.

Nach vier ungefährdeten Siegen mit 48:1 Toren wartete am Mittwochabend der erste Prüfstein auf die D2 in der Kreisliga B. Bei der JSG Bexterhagen-Lockhausen erreichte die Mannschaft ein torloses Unentschieden. Die beiden Teams neutralisierten sich über weite Strecken im Mittelfeld. Die beste Chance in der ersten Halbzeit hatte Bexterhagen, als dem SV Werl-Aspe der Pfosten zur Seite stand. Im zweiten Spielabschnitt war die D2 etwas stärker. In der Endphase kamen aber beide Mannschaften noch zu guten Torchancen, die jedoch jeweils von den Torhütern vereitelt wurden.