Am sehr frühen Samstagmorgen und bei nicht so passendem Fußballwetter ging es heute gegen den FC Donop Voßheide. Auch dieses Spiel wollten wir unbedingt gewinnen und so starteten wir auch in die Partie.

Von Beginn an versuchten wir vorne die Bälle abzufangen, um schnell in Führung zu gehen. Mit einem tollen Zusammenspiel konnte Gerson die Chance nutzen und den Ball gekonnt über den Torwart chippen, was das 1:0 für uns bedeutete. Auch die Gäste versuchten mit einem schnellen Spiel nach vorne uns zu beunruhigen. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld, war es dann Julian, der durch eine starke Leistung heute das verdiente 2:0 machte.

Trotz des Rückstandes bleibt Donop gefährlich, aber über unser gutes Kurzpassspiel durch Marco und Akin beherrschte man Ball und Gegner. Mit der Führung im Gepäck ging es dann in die Halbzeitpause .

In der zweiten Hälfte war es dann erneut Akin, der konsequent dem Ball nachging umso Daniel eine wunderbare Torvorlage zu geben. Daniel nutzte diese zum 3:0 für uns. Kurz vor Schluss hatten wir dann noch zwei 100% Torchancen, die aber leider jeweils an dem Torpfosten landeten! Zum Ende der Partie merkte man, dass die Kondition nachließ und so versuchten wir nur noch in guter Trainingsmanier unser Spiel runter zu spielen. Auch unser Keeper Ole hielt unseren Kasten sauber und so blieb es dann auch beim 3:0 Endstand. Alles in allem war es ein schönes Fußballspiel mit einer tollen Einstellung eines jeden Spielers. Leute, weiter so…..!

Bei Fritz-Walter-Wetter unterlag die E2 heute gegen die durchweg ein Jahr älteren Gegner vom SC Bad Salzuflen mit 2:6.

Das Spiel begann auf beiden Seiten jeweils mit einem Lattenkracher. Danach konnten unsere Jungs spielerisch überzeugen und schossen eine 2:0-Führung heraus. Nur durch hohe, weite Freistösse wurde der SC torgefährlich. Leider schlugen zwei davon kurz vor der Halbzeit in unserem Tor ein.

Nach der Pause bei noch stärkerem Regen und tieferem Boden fiel es zusehend schwerer, sich gegen die körperlich stärkeren Gegenspieler Chancen zu erspielen. Gleich die erste Aktion führte zum 3:2 für die Gastgeber. Wieder ein Freistoß. Mutig versuchten wir, weiter nach vorne zu spielen. Dabei ergaben sich für den SC mehrere Kontermöglichkeiten, die unsere Defensivspieler mehrmals im letzten Moment vereiteln konnten. Kurz vor dem Ende erhöhten die Salzufler dann doch noch dreimal. Somit viel das Ergebnis entgegen der gezeigten spielerischen Leistungen deutlich zu hoch aus. Schade. Aber gerade in der ersten Hälfte hat die E2 viele sehr gute Aktionen gezeigt. Der Altersunterschied viel da gar nicht auf.

Wenn man vorne seine Torchancen nicht rein macht, wird man hinten irgendwann bestraft. Diese alte Fußballweisheit bewahrheitete sich am Mittwochabend im Pokalspiel gegen den Bezirksligisten TBV Lemgo. Am Ende verlor die JSG Aspe-Retzen unglücklich mit 1:2.

Die JSG Aspe-Retzen wollte von Beginn an den Ton angeben und versuchte das Spiel zu machen. Gegen die kompakt stehende Defensive kamen aber zu wenig Ideen und das Spiel wurde nicht schnell genug gemacht. Ungenauigkeiten im Spielaufbau luden die Gäste zudem zu gefährlichen Gegenstößen ein, die vor dem Tor allerdings harmlos verpufften.

Nach 10 Minuten gab es einen Freistoß für Lemgo, 27m halb links vor dem Tor. Mit einem feinen Kniff ließ Lemgo die Abwehr der JSG alt aussehen. Der Ball wurde unter der hochspringenden Mauer durchgespielt und dann vom Stürmer problemlos in den Maschen versenkt.

In der Folge drängte Aspe-Retzen auf den Ausgleich, zwei hundertprozentige Torchancen durch Nico und Erik konnten aber nicht verwertet werden. Kurz vor der Halbzeit kam Aspe-Retzen dann durch einen Elfmeter zum verdienten Ausgleich. Ole wurde im Straftraum gefoult, Alex P verwandelte sicher.

In der zweiten Halbzeit weiter Aspe-Retzen am Drücker. Gerade einmal fünf Minuten waren gespielt, als Ole frei auf den Torwart zu lief, den Ball aber nicht am Torwart vorbei brachte. Die anschließende Ecke brachte noch einmal Gefahr. Erik kam frei zum Kopfball, setzte den Ball aber knapp neben das Tor.

Etwas auf dem Nichts dann der Führungstreffer für Lemgo. In einem hart geführten Zweikampf ging der JSG-Spieler zu Boden. Der Lemgoer Stürmer legte sich daraufhin den Ball mit dem Arm vor und konnte alleine auf das Tor zulaufen und das Tor erzielen. Das klare Handspiel wurde zum Ärger der Spieler und Zuschauer vom Schiedsrichter nicht geahndet.

Aspe-Retzen versuchte nun noch mehr Druck aufzubauen, was gegen die tief stehende Abwehr nicht immer gelang. Zu ungenau wurden viele Bälle gespielt. Dennoch ergaben sich Möglichkeiten für die Gastgeber. Zwei Mal wurde Max im Strafraum beim Abschluss massiv behindert und zu Boden gerissen. Auch hier blieb die Pfeife des Schiedsrichters stumm.

Durch einen Konter dann fast die Entscheidung für Lemgo. Philipp im Tor konnte den ersten Schuss abwehren, den Nachschuss kratzte dann Erik von der Linie. Auch Max hatte noch eine gute Gelegenheit. Schön spielte er den Torwart aus und schoss dann den Ball aus spitzem Winkel auf das Tor. Auch hier konnte der Abwehrspieler so eben noch für den geschlagenen Keeper das Leder vor der Linie klären.

Nach 5 Minuten Nachspielzeit war es dann vorbei. Lemgo profitiert von einer starken Defensive und davon, dass der Schiedsrichter ein klares Handspiel nicht ahndet. Am Ende steht eine unglückliche 1:2 Niederlage für die JSG Aspe-Retzen.

Unser viertes Meisterschaftsspiel gegen den TuS RW Grastrup-Retzen haben wir auf Wunsch vorgezogen und so schon am späten Dienstagnachmittag gespielt. Nach dem Sieg gegen Holzhausen wollten wir auch dieses Spiel unbedingt gewinnen und eine kleine Siegesserie starten. 

Begrüßung

So sind wir dann auch in das Spiel gegen Retzen gestartet. Von der ersten Sekunde an hatten wir die Partie unter unserer Kontrolle. Wir waren sehr spielstark und und haben alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Phasenweise haben wir probiert, den Ball spätestens mit dem dritten Kontakt zu spielen. Auch das haben unsere Jungs schon sehr souverän hinbekommen. Am Ende gingen wir mit einem deutlichen Sieg vom Platz.

Im Anschluss an das Spiel haben wir noch ein 9-Meter-Schießen durchgeführt. Unser Torwart Kjell konnte hier mit ein paar Paraden sein Können zeigen.

Mit der Leistung seiner Spieler ist unser Trainer Özhan sehr zufrieden. Mahnt aber auch an, dass man sich nicht auf der Leistung ausruhen darf und immer weiter trainieren muss. Am kommenden Wochenende hat die F-Jugend spielfrei.

Das spielfreie Wochenende nutzte die C2 für ein Testspiel gegen die U14-Mädchen vom DSC Arminia Bielefeld. Bei guter Laune und wunderbaren Wetter war gegen 15 Uhr Anstoß auf dem Sportplatz Heerser Bruch.

Jedem Mädchen wurde vor dem Spiel eine schöne Rose überreicht. So wollten wir unsere Gegnerinnen ein wenig aus dem Konzept bringen und unsere Chance im Spiel erhöhen.

Unsere Rosenkavaliere selber waren top-fokussiert und kamen sehr gut ins Spiel. Jeder Spieler war engagiert und konzentriert. So gelang es uns, schnell über die Außenbahnen nach vorne zu spielen. Und mit John stand im Mittelfeld ein ballsicherer Spieler, der zu jeder Zeit alles im Griff hatte. Wir gingen ziemlich früh mit 1:0 in Führung und konnten bis zum Halbzeitpfiff noch drei weitere Treffer erzielen.

Die Vorgabe aus der Halbzeitansprache, genauso weiter zu agieren, wurde exakt umgesetzt. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit erspielten wir uns mehrere hochkarätige Torchancen, die aber nicht alle in Tore umgesetzt werden konnten. Trotz allem konnten wir die Führung auf 5:0 ausbauen. Der DSC erzielte durch eine schöne Passkombination den Treffer zum 5:1.

Unsere Mannschaft spielte weiter den ein oder anderen Spielzug sauber nach vorne durch und konnte zwei weitere Treffer zum 7:1 Endstand erzielen. Es war ein schönes Spiel und wir danken dem DSC Arminia Bielefeld, dass uns die Möglichkeit gegeben wurde, auch mal gegen eine komplette Mädchenmannschaft zu spielen.

Am kommenden Samstag steht dann das nächste Punktspiel beim FC Donop Voßheide an.

Ein großes Dankeschön geht an unsere Eltern, die wieder ein tolles Buffet gezaubert haben. Auch der DSC bedankt sich für die Gastfreundschaft und kommt gerne wieder zu Besuch.

Unsere F-Jugend war am Samstag zu Gast bei der TSG Holzhausen Sylbach, erneut ein reiner Jahrgang 2011. Trotzdem hatten unsere Jungs den festen Willen, im dritten Spiel etwas Zählbares zu erreichen. Mit Respekt vor dem Gegner, aber mit viel Mut haben die Jungs die Vorgaben von Trainer Özhan umgesetzt und das Tor der Holzhausener bestürmt.

Ein sicherer Rückhalt war unser Torwart Kjell, dazu eine stabile Abwehr mit Makis und Paul, sowie Joel und Deniz, die sich in der Mitte abwechselten. Vorne rechts wirbelten abwechselnd Mika & Mirac und auf der rechten Seite Hevidar & Dildar. 

Die Mannschaft zeigte sehr schöne Kombinationen und hat das Spiel am Ende verdient gewonnen. Die Tore erzielten Mirac, Hevidar, Fatih und Makis.

Nach dem zerfahrenen Auftritt gegen Salzuflen, präsentierte sich die B1 am späten Samstagnachmittag mit einer, zumindest in der ersten Halbzeit, bärenstarken Leistung auf dem Jahnplatz des TBV Lemgo. Konzentriert, bissig und hoch motiviert setzen die Gäste den bisherigen Tabellenführer von Beginn an unter Druck und erzielten bereits nach nicht einmal zwei gespielten Minuten das 1:0.

In der Folgezeit drückte die JSG Aspe-Retzen den Gegner weiter in die eigene Hälfte und ließ auch nach hinten nichts zu. Auch Dank Gianluca, der zwei Mal aufmerksam mit spielte und vor dem Gegner den Ball klärte. Bis zur Halbzeit erzielte die JSG noch fünf weitere Tore, teils nach schönen Kombinationen.

In Hälfte zwei wurde dann ein Gang zurück geschaltet. Die Angriffe wurden nicht mehr ganz so zielstrebig ausgespielt und Lemgo bekam mehr Zugriff. Nach dem zwischenzeitlichen 7:0 gelang Lemgo noch der Ehrentreffer. Gegen Ende der Partie drehte die JSG Aspe-Retzen noch einmal auf, erzielte weitere Treffer und mit dem Schlusspfiff sogar noch das 10:1 und löst damit Lemgo II als Tabellenführer ab.

Kommenden Mittwoch geht es dann im Pokal wieder gegen den TBV Lemgo – dann auf dem heimischen Kunstrasen aber gegen die Bezirksligamannschaft.

Kantersieg der 2010er gegen die Freunde vom TUS RW Grastrup-Retzen. Nach einem wechselhaften Saisonauftakt konnte die E2 das Spiel vom Beginn an
dominieren. Die Torgelegenheiten wurden heute einmal zielstrebig genutzt. Am Ende hatten sich 7 verschiedene Spieler in die Torschützenliste eingetragen. Hinten brauchte unsere Torhüterin nur einmal eingreifen, wobei sie sicher zupackte. 

Trotzdem gab es noch viele Situationen, die besser hätten gelöst werden können. Wir können also in den nächsten Wochen beim Training noch ganz viele Dinge üben. Heute genießen wir aber erstmal den sonnigen Fußballtag.

Die D2 hat am Samstag auch ihr zweites Saisonspiel gewonnen. Der SV Wüsten wurde mit 20:0 besiegt. Dabei trugen sich sämtliche Asper Spieler in die Torschützenliste ein. Die Gäste aus Wüsten kamen lediglich zu einem einzigen Torabschluss in der 50. Minute, ansonsten dominierte die Heimmannschaft nach Belieben.

Die B1 der JSG Aspe-Retzen hatte am Mittwochabend im Nachbarschaftsderby den SC Bad Salzuflen zu Gast. Die Gastgeber legten los wie die Feuerwehr und erspielten sich in den ersten 5 Minuten vier hochkarätige Torchancen, die aber alle zu unkonzentriert abgeschlossen wurden und teils etwas kläglich vergeben wurden. 

In der 10. und 12. Spielminute zeigte Ole wie man es richtig macht und brachte seine Mannschaft mit 2:0 in Führung. 

Die Gäste aus Salzuflen ließen sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und setzten die Asper beherzt unter Druck. Da diese zudem noch einen Gang runter schalteten und in dieser Phase sehr behäbig agierten, nutzte Salzuflen einen technischen Fehler in der Abwehr und verkürzte auf 1:2. Der SC nun mit Oberwasser und die JSG weiter unkonzentriert und behäbig. Erst kurz vor der Halbzeit gelang der Heimmannschaft wieder etwas Zählbares und Hamza stellte auf 3:1. 

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte Aspe nicht die gewohnte Leistung abrufen. Unkonzentriert im letzten Pass, fahrig in der Ballannahme und zu ballverliebt – so konnte Salzuflen mit Glück und viel Einsatzbereitschaft das Spiel weiter offen halten. 

Etwas aus dem Nichts fielen dann wieder – wie in Halbzeit eins – nach 10 und 12 Minuten durch Tim und Alex L. die nächsten Treffer für Aspe. 

Mitte der zweiten Halbzeit ließen dann bei den Gästen die Kräfte nach. Die JSG spielte nun den ein oder anderen Spielzug besser aus, so dass sich 2x Alex L, 2x Freddy und Alex P. noch in die Torschützenliste eintragen konnten. 

Trotz des am Ende mit 10:1 klarem Endergebnis war es kein gutes Spiel. Zu viele Chancen wurden leichtfertig vergeben, im Spielaufbau zu behäbig und ballverliebt. Lediglich die Abwehr hatte die Partie meistens gut im Griff und zeigte eine solide Leistung.