C-Jun. Bezirksliga: SV Werl-Aspe U15 – SC Verl II  2:0. Der fünfte Sieg im fünften Spiel bedeutet für die C1 die gemeinsame Tabellenführung mit Rödinghausen II in der Bezirksliga Staffel 2. Die Tore zum Heimsieg steuerten Tom Fries und Ahmet Can Sagun bei. Beide Abwehrreihen dominierten das Spiel, ließen vor dem Asper Tor so gut wie keine und vor dem Verler Tor nur wenige hochkarätige Chancen zu. Insgesamt war es ein technisch gutes Spiel in dem die Asper deutlich mehr Spielanteile hatten und damit zu einem verdienten Heimsieg kamen. Der Schiri nachher „Das war eine klare Sache für euch“. 

Das Kombinationsspiel der C1 funktioniert immer besser, Spieler die noch vor der Saison von „Aufhören“ sprachen, werden zu Leistungsträgern. Eine sehr positive Entwicklung. Die Zauberformel hierfür lautet: „Drei Schröders rein, ein Fries raus“. Mika (fehlte leider verletzt), Max und Jonas Schröder kamen von FA Herringhausen-Eickum zum SV, geben der Abwehr nun die nötige Sicherheit und überzeugten bisher in allen Spielen. Ein absoluter Gewinn für das Team. Tom Fries wechselte raus aus dem Tor von der Torwart- zur Spielmacherposition und wächst in seine neue Rolle immer besser rein. Sieben Jahre lang zählte er stets zu den besten TW seines Jahrgangs, half dem SV bei so manchen Titel und stand schon als E-Jun. Spieler seinen Mann beim Aufstieg der D-Jun. in die Bezirksliga. Unsere Magier an der Außenlinie heißen nicht Siegfried u. Roy, sondern Moritz (Marxmeier) u. Marc (Strathmeier). Sie haben als Trainer ein Team geformt das sehr gut miteinander harmoniert. Glückwunsch allen Beteiligten zum 5. Sieg im 5. Spiel. 

Sie haben gespielt: Jonas Schröder, Lennart Partosch, Sebastian Vogt, Mikka Heißenberg, Dennis Knäpp, Neron Sahiti, Danny Kruch, Azad Omar, Ahmet Can Sagun, Max Schröder, Tom Fries, Nico Klippenstein, Benjamin Deppe, Mika Krüger, Leon Klippenstein, Leon Sahiti. 

Mika Schröder, Danyel Cebo und Felix Riemeier fehlten verletzungsbedingt.

Mit einem schönen sonnigen Herbsttag im Gepäck ging es für die C2 am Samstag zum Meisterschaftsspiel gegen den TuS Brake. Von Beginn an setzte die C2 den Gegner unter Druck, spielten konsequent und entschlossen und waren voll auf das Spiel konzentriert.

Wie schon im letzten Spiel machte die Abwehr um Maxi Pape einen super Job. Die klaren Anweisungen von hinten heraus kamen sehr gut bei jedem Spieler an und so gelang es, den Ball sauber durch die eigenen Reihen laufen zu lassen. Der Gastgeber selber kam in der ersten Halbzeit kam der Gastgeber kaum zum Torabschluss, während Aspe-Retzen mit einer 5:0 Führung in die Halbzeitpause ging.

Auch in der zweiten Halbzeit zeigten die Gäste weiter ihre Spielfreude und ließen nicht nach. So fielen drei weitere tolle Treffer. Spielerisch machte das Team einen großen Schritt nach vorne. Die Basis für eine tolle Entwicklung ist die fleißige und gute Trainingsbeteiligung. Somit lief es am Ende auf ein starkes 8:1 für die C2 hinaus.

Die D2 hat auch ihr viertes Saisonspiel gewonnen. Auf dem neuen Kunstrasen in Lemgo-Brake behielt die Mannschaft mit 8:1 gegen den TuS Brake die Oberhand. Eine Halbzeit lang lief der Ball sehr gut durch die eigenen Reihen, und es wurden zahlreiche Torchancen herausgespielt. Im zweiten Abschnitt wurde das Spiel fahriger, und die Angriffe waren nicht mehr so zielstrebig. Auch die Abwehraktionen waren nicht mehr so überzeugend. Prompt musste der Werl-Asper Torhüter zum ersten Mal in dieser Saison hinter sich greifen. Dennoch verteidigte die Mannschaft dieTabellenführung in der Kreisliga B.

Nach 3 Siegen und einem Unentschieden gewann die U14 das erste U14-Bezirksligaturnier in Stukenbrock. Das Team bestand vorrangig aus den U13 Spielern der D1, verstärkt um einige U14 Spieler aus der C1. Die U13-Jungs wollten es besser machen als am Abend zuvor, als man nur mit Mühe den ambitionierten Kreisligisten Bexterhagen/Lockhausen im Pokal mit 1:0 bezwingen konnte, zumal auch das Testspiel des neu zusammen gestellten U14-Teams am letzten Sonntag gegen den Bezirkslisten Jerxen-O. II deutlich verloren wurde. Und das gelang ihnen in Stukenbrock mit folgenden Ergebnissen.

U14 – Lüdenscheid  1:0
U14 – Lemgo 3:0
U14 – Plettenberg  3:1
U14 – Stukenbrock 2:2

Die Tore erzielten Danny Kruch 4x, Neron Sahiti 2x, Colin Dillmann 1x, Noah Herde 1x und Paul Kran 1x. Trainer Andreas Hennemeier war sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen. Ein zweites Turnier wird in den Osterferien 2020 gespielt.

Am Mittwochabend war die B1 zu Gast bei der JSG Lieme / Hörstmar / Leese, die als 9er Mannschaft in der Liga antritt. Im ungewohnten 3-3-3 wurde es ein schwerer Gang für Aspe-Retzen. Zwar konnte man zunächst mit 2:0 in Führung gehen, stellte sich dann aber ungeschickt an und ermöglichte den Gastgebern kurz vor der Pause den Anschlusstreffer. In der zweiten Halbzeit waren es dann zwei Fernschüsse die letztendlich die Entscheidung für Aspe-Retzen brachte. Nach vier Spielen steht somit die volle Punktausbeute auf dem Habenkonto. Am Samstag geht es nun ins vereinsinterne Duell gegen die B2.

Am sehr frühen Samstagmorgen und bei nicht so passendem Fußballwetter ging es heute gegen den FC Donop Voßheide. Auch dieses Spiel wollten wir unbedingt gewinnen und so starteten wir auch in die Partie.

Von Beginn an versuchten wir vorne die Bälle abzufangen, um schnell in Führung zu gehen. Mit einem tollen Zusammenspiel konnte Gerson die Chance nutzen und den Ball gekonnt über den Torwart chippen, was das 1:0 für uns bedeutete. Auch die Gäste versuchten mit einem schnellen Spiel nach vorne uns zu beunruhigen. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld, war es dann Julian, der durch eine starke Leistung heute das verdiente 2:0 machte.

Trotz des Rückstandes bleibt Donop gefährlich, aber über unser gutes Kurzpassspiel durch Marco und Akin beherrschte man Ball und Gegner. Mit der Führung im Gepäck ging es dann in die Halbzeitpause .

In der zweiten Hälfte war es dann erneut Akin, der konsequent dem Ball nachging umso Daniel eine wunderbare Torvorlage zu geben. Daniel nutzte diese zum 3:0 für uns. Kurz vor Schluss hatten wir dann noch zwei 100% Torchancen, die aber leider jeweils an dem Torpfosten landeten! Zum Ende der Partie merkte man, dass die Kondition nachließ und so versuchten wir nur noch in guter Trainingsmanier unser Spiel runter zu spielen. Auch unser Keeper Ole hielt unseren Kasten sauber und so blieb es dann auch beim 3:0 Endstand. Alles in allem war es ein schönes Fußballspiel mit einer tollen Einstellung eines jeden Spielers. Leute, weiter so…..!

Bei Fritz-Walter-Wetter unterlag die E2 heute gegen die durchweg ein Jahr älteren Gegner vom SC Bad Salzuflen mit 2:6.

Das Spiel begann auf beiden Seiten jeweils mit einem Lattenkracher. Danach konnten unsere Jungs spielerisch überzeugen und schossen eine 2:0-Führung heraus. Nur durch hohe, weite Freistösse wurde der SC torgefährlich. Leider schlugen zwei davon kurz vor der Halbzeit in unserem Tor ein.

Nach der Pause bei noch stärkerem Regen und tieferem Boden fiel es zusehend schwerer, sich gegen die körperlich stärkeren Gegenspieler Chancen zu erspielen. Gleich die erste Aktion führte zum 3:2 für die Gastgeber. Wieder ein Freistoß. Mutig versuchten wir, weiter nach vorne zu spielen. Dabei ergaben sich für den SC mehrere Kontermöglichkeiten, die unsere Defensivspieler mehrmals im letzten Moment vereiteln konnten. Kurz vor dem Ende erhöhten die Salzufler dann doch noch dreimal. Somit viel das Ergebnis entgegen der gezeigten spielerischen Leistungen deutlich zu hoch aus. Schade. Aber gerade in der ersten Hälfte hat die E2 viele sehr gute Aktionen gezeigt. Der Altersunterschied viel da gar nicht auf.

Wenn man vorne seine Torchancen nicht rein macht, wird man hinten irgendwann bestraft. Diese alte Fußballweisheit bewahrheitete sich am Mittwochabend im Pokalspiel gegen den Bezirksligisten TBV Lemgo. Am Ende verlor die JSG Aspe-Retzen unglücklich mit 1:2.

Die JSG Aspe-Retzen wollte von Beginn an den Ton angeben und versuchte das Spiel zu machen. Gegen die kompakt stehende Defensive kamen aber zu wenig Ideen und das Spiel wurde nicht schnell genug gemacht. Ungenauigkeiten im Spielaufbau luden die Gäste zudem zu gefährlichen Gegenstößen ein, die vor dem Tor allerdings harmlos verpufften.

Nach 10 Minuten gab es einen Freistoß für Lemgo, 27m halb links vor dem Tor. Mit einem feinen Kniff ließ Lemgo die Abwehr der JSG alt aussehen. Der Ball wurde unter der hochspringenden Mauer durchgespielt und dann vom Stürmer problemlos in den Maschen versenkt.

In der Folge drängte Aspe-Retzen auf den Ausgleich, zwei hundertprozentige Torchancen durch Nico und Erik konnten aber nicht verwertet werden. Kurz vor der Halbzeit kam Aspe-Retzen dann durch einen Elfmeter zum verdienten Ausgleich. Ole wurde im Straftraum gefoult, Alex P verwandelte sicher.

In der zweiten Halbzeit weiter Aspe-Retzen am Drücker. Gerade einmal fünf Minuten waren gespielt, als Ole frei auf den Torwart zu lief, den Ball aber nicht am Torwart vorbei brachte. Die anschließende Ecke brachte noch einmal Gefahr. Erik kam frei zum Kopfball, setzte den Ball aber knapp neben das Tor.

Etwas auf dem Nichts dann der Führungstreffer für Lemgo. In einem hart geführten Zweikampf ging der JSG-Spieler zu Boden. Der Lemgoer Stürmer legte sich daraufhin den Ball mit dem Arm vor und konnte alleine auf das Tor zulaufen und das Tor erzielen. Das klare Handspiel wurde zum Ärger der Spieler und Zuschauer vom Schiedsrichter nicht geahndet.

Aspe-Retzen versuchte nun noch mehr Druck aufzubauen, was gegen die tief stehende Abwehr nicht immer gelang. Zu ungenau wurden viele Bälle gespielt. Dennoch ergaben sich Möglichkeiten für die Gastgeber. Zwei Mal wurde Max im Strafraum beim Abschluss massiv behindert und zu Boden gerissen. Auch hier blieb die Pfeife des Schiedsrichters stumm.

Durch einen Konter dann fast die Entscheidung für Lemgo. Philipp im Tor konnte den ersten Schuss abwehren, den Nachschuss kratzte dann Erik von der Linie. Auch Max hatte noch eine gute Gelegenheit. Schön spielte er den Torwart aus und schoss dann den Ball aus spitzem Winkel auf das Tor. Auch hier konnte der Abwehrspieler so eben noch für den geschlagenen Keeper das Leder vor der Linie klären.

Nach 5 Minuten Nachspielzeit war es dann vorbei. Lemgo profitiert von einer starken Defensive und davon, dass der Schiedsrichter ein klares Handspiel nicht ahndet. Am Ende steht eine unglückliche 1:2 Niederlage für die JSG Aspe-Retzen.

Unser viertes Meisterschaftsspiel gegen den TuS RW Grastrup-Retzen haben wir auf Wunsch vorgezogen und so schon am späten Dienstagnachmittag gespielt. Nach dem Sieg gegen Holzhausen wollten wir auch dieses Spiel unbedingt gewinnen und eine kleine Siegesserie starten. 

Begrüßung

So sind wir dann auch in das Spiel gegen Retzen gestartet. Von der ersten Sekunde an hatten wir die Partie unter unserer Kontrolle. Wir waren sehr spielstark und und haben alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Phasenweise haben wir probiert, den Ball spätestens mit dem dritten Kontakt zu spielen. Auch das haben unsere Jungs schon sehr souverän hinbekommen. Am Ende gingen wir mit einem deutlichen Sieg vom Platz.

Im Anschluss an das Spiel haben wir noch ein 9-Meter-Schießen durchgeführt. Unser Torwart Kjell konnte hier mit ein paar Paraden sein Können zeigen.

Mit der Leistung seiner Spieler ist unser Trainer Özhan sehr zufrieden. Mahnt aber auch an, dass man sich nicht auf der Leistung ausruhen darf und immer weiter trainieren muss. Am kommenden Wochenende hat die F-Jugend spielfrei.

Das spielfreie Wochenende nutzte die C2 für ein Testspiel gegen die U14-Mädchen vom DSC Arminia Bielefeld. Bei guter Laune und wunderbaren Wetter war gegen 15 Uhr Anstoß auf dem Sportplatz Heerser Bruch.

Jedem Mädchen wurde vor dem Spiel eine schöne Rose überreicht. So wollten wir unsere Gegnerinnen ein wenig aus dem Konzept bringen und unsere Chance im Spiel erhöhen.

Unsere Rosenkavaliere selber waren top-fokussiert und kamen sehr gut ins Spiel. Jeder Spieler war engagiert und konzentriert. So gelang es uns, schnell über die Außenbahnen nach vorne zu spielen. Und mit John stand im Mittelfeld ein ballsicherer Spieler, der zu jeder Zeit alles im Griff hatte. Wir gingen ziemlich früh mit 1:0 in Führung und konnten bis zum Halbzeitpfiff noch drei weitere Treffer erzielen.

Die Vorgabe aus der Halbzeitansprache, genauso weiter zu agieren, wurde exakt umgesetzt. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit erspielten wir uns mehrere hochkarätige Torchancen, die aber nicht alle in Tore umgesetzt werden konnten. Trotz allem konnten wir die Führung auf 5:0 ausbauen. Der DSC erzielte durch eine schöne Passkombination den Treffer zum 5:1.

Unsere Mannschaft spielte weiter den ein oder anderen Spielzug sauber nach vorne durch und konnte zwei weitere Treffer zum 7:1 Endstand erzielen. Es war ein schönes Spiel und wir danken dem DSC Arminia Bielefeld, dass uns die Möglichkeit gegeben wurde, auch mal gegen eine komplette Mädchenmannschaft zu spielen.

Am kommenden Samstag steht dann das nächste Punktspiel beim FC Donop Voßheide an.

Ein großes Dankeschön geht an unsere Eltern, die wieder ein tolles Buffet gezaubert haben. Auch der DSC bedankt sich für die Gastfreundschaft und kommt gerne wieder zu Besuch.