Auf dem heimischen Heerser Bruch hatten wir am Wochenende die F-Jugend vom SC Bad Salzuflen zu Gast. Während unsere F2 letztes Jahr noch Minikicker gespielt hat, präsentierte sich der SC mit dem Altjahrgang. Gegen die körperlich überlegenen Gäste begannen unsere Jungs so auch sehr respektvoll, aber mit dem festen Willen dagegenzuhalten. Leider gingen die Kurstädter schnell in Führung. Diese konnten wir durch ein Tor von Fatih noch einmal verkürzen und wollten versuchen, den Gegner noch weiter zu ärgern. Bis zur Halbzeit konnte der SC aber noch zwei weitere Tore erzielen.

In der zweiten Halbzeit gelang uns durch Hevidar ein weiterer Treffer. Gegen die älteren Spieler aus Salzuflen hatten unsere Jungs am Ende aber keine Chance und der SC erzielte noch ein paar Tore, so dass wir mit einer höheren Niederlage vom Platz gingen.

Auf Grund der klaren Überlegenheit der Salzufler waren unsere Jungs nach dem Spiel natürlich sehr enttäuscht. Unser Trainer Özhan Karacan konnte die Jungs aber schnell wieder aufbauen und ihnen erklären, dass sie das erste Halbjahr in der Liga, wo sie überwiegend gegen die Altjahrgänge spielen, zum Lernen nutzen sollen und die Ergebnisse keine Rolle spielen. Am Samstag geht es dann gegen Holzhausen/Sylbach weiter.

(A. Hennemeier) Bei schönstem Wetter ging es heute auf heimischen Kunstrasen gegen die JSG Almena / Laßbruch / Silixen. Wie auch im letzten Spiel, versuchten wir von Anfang an Druck zu machen, was uns auch in einigen Situationen gut gelungen ist. Leider fehlte uns heute der Zugriff im Mittelfeld, weshalb nur wenige Tormöglichkeiten von unserer Seite in der ersten Hälfte zu sehen waren und der Gegner so die Möglichkeit hatte, öfters in unsere Hälfte zu gelangen. Durch eine kleine Unaufmerksamkeit in der Abwehr fiel dann leider das 0:1 – der Ball wurde einfach nicht konsequent und sauber verteidigt. Mit dem Rückstand ging es in die Halbzeitpause.

In der Halbzeitansprache versuchten wir den Jungs noch einmal zu verdeutlichen, dass sie die Pässe sauberer spielen müssen, um dann auch nach vorne spielen zu können.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen wir besser ins Spiel und die Mannschaft drängte auf den Ausgleich. Wieder einmal war es Taylan, der heute eine wirklich beeindruckende Partie hinlegte. Er erkämpfte sich den Ball und schoss ihn mit voller Wucht knapp vors Tor, so dass der Gegenspieler durch eine leichte Berührung den Ball ins eigene Tor beförderte. Der hochverdiente Ausgleich zum 1:1. In der Folge erspielten wir uns viele weitere Torchance, die wir jedoch alle nicht verwerten konnten. Da viele unserer Schlüsselspieler verletzungsbedingt ausgefallen sind, können wir aber mit dem 1:1 seht gut leben.

Recht herzlich möchten wir uns für das tolle Catering unserer „Muttis“ bedanken, welches wir immer sehr gut ankam. Vielen Dank dafür.

Das nächste spielfreie Wochenende nutzen wir für ein Testspiel gegen die U14 Mädchen vom Arminia Bielefeld. Wir wünschen allen noch einen schönen Sonntag!

Die D2 ist am Samstag mit einem deutlichen Sieg in die Kreisliga-B-Saison gestartet. In Ahmsen gewann die Mannschaft mit 11:0. Zwar dauerte es bis zu 10. Minute, ehe es zu den ersten Torabschlüssen kam. Doch spätestens mit dem dritten Tor, das zügig nach der Halbzeitpause fiel,  brachen alle Dämme. Die D2 ließ Ahmsen gar nicht mehr zu Entlastungsangriffen kommen und siegte deutlich, wobei sich sechs Spieler in die Torschützenliste eintrugen.

(Andreas Hennemeier) Unser erstes Meisterschaftsspiel in dieser Saison bestritten wir heute beim RSV Barntrup. Mit einem gut besetzten Kader wollten wir den ersten Sieg für die Qualifikation zur Kreisliga A einfahren. Unsere Jungs fanden sehr gut ins Spiel und konnten schon nach wenigen Minuten durch einen Doppelpack von Gerson mit 2:0 in Führung gehen. Unser Spiel ging weiter zügig nach vorne und wir erspielten uns eigentlich eindeutige Torchancen – die wir leider nicht nutzen konnten. Kurz vor der Halbzeit erkämpfte sich der Gegner den Ball und konnte nahezu ungehindert den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen.

In der Halbzeitpause bestärkten wir unsere Spieler weiter ihr Spiel zu machen, indem sie ruhiger und noch intensiver in der Abwehr agieren. Dies wurde auch zum größten Teil umgesetzt. Durch einen schönen Spielzug erzielte Haidar dann das 3:1 für uns!!! In der Abwehrarbeit blieben die Jungs weiterhin ruhig und konzentriert und ließen so für den Gegner kaum etwas zu. Nach vorne gelang es uns, die ein oder andere Tormöglichkeit herauszuspielen. Eine davon nutzte erneut Haidar zum 4:1. Zu guter Letzt war es Samet, der zum Endstand von 5:1 ins Tor traf.

Eine tolle und engagierte Leistung der einzelnen Spieler war heute zu sehen. Wir sind sehr zufrieden mit dem Auftakt unserer Mannschaft und hoffen, dass wir weiter so aufmerksam und konzentriert in den Trainingseinheiten arbeiten und diese Leistung auch im Spiel abrufen können. Unser nächstes Spiel ist am kommenden Samstag auf dem heimischem Kunstrasen. Dann empfangen wir die JSG Extertal/Almena/LaSi, die ihr Auftaktspiel gegen den TuS Brake mit 5:0 gewinnen konnte.

Die B1-Jugend der JSG Aspe-Retzen ist am Samstag auf dem Heerser Bruch mit einem hohen Sieg gegen den TuS Ahmsen in die neue Saison gestartet. Dabei ließen die Jungs bei einigen schnellen Kombinationen ihr Potential aufblitzen. Mit drei Treffern war Frederik Karadeniz erfolgreichster Torschütze.

Gleich in der ersten Pokalrunde präsentierte sich mit dem Bezirksligisten TBV Lemgo ein dicker Brocken auf dem Asper Kunstrasenplatz.

Für das JSG-Team, welches mit Spielern aus der B-Jugend verstärkt wurde, war es das erste Pflichtspiel in der neuen Saison. Die nächste Pokalrunde – so das Ziel von Trainer Marcio Goncalves sollte es trotz des starken Gegners werden. In der 32. Minute ging die JSG durch ein Tor von Luca Fabio Kopsieker mit 1:0 in Führung. Gleichzeitig auch der Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit erhöhte Ole Haupt dann auf 2:0 (72. Minute). Die nächste Runde war nun zum Greifen nah. Der Gast aus Lemgo legte nun noch mal einen Zahn zu, mehr als der Anschlusstreffer in der 82. Minute war dann aber nicht drin.

(Andreas Hennemeier) Das heutige Testspiel gegen den TuS Quelle war für uns eine echte Herausforderung, es wurde viel abverlangt von uns, und wir haben einmal mehr einsehen müssen, dass wir noch sehr viel an uns arbeiten müssen, ob es im Bereich Ausdauer, Passspiel … ist. In der ersten Halbzeit machten wir ein sehr ordentliches Spiel, wir kamen gut ins Spiel und konnten einiges aus dem Trainingsbetrieb umsetzen. Zur Halbzeit stand es dann 3:1 für den TuS Quelle.
Leider begann die zweite Hälfte überhaupt nicht nach Plan, wir waren unkonzentriert und unser Spiel nach vorne war zu keiner Zeit mehr zu sehen. 
Man hatte das Gefühl eine komplett andere Mannschaft spielt nun auf dem Platz.  Leider ging das Testspiel mit 12:1 verloren, was uns aber bestärkt noch intensiver zu trainieren.
Am kommenden Wochenende geht es für uns zum Trainingslager nach Verden, wo wir uns als Mannschaft näher kennenlernen möchten und natürlich bestens für die neue Saison vorbereitet sein.

Nicht nur! So sind die Seniorenteams voll in der Vorbereitung auf die Saison 2019/20. Diese startet bereits mit einer großen Saisonauftaktfeier auf dem Heerser Bruch nächste Woche Samstag (10. August). Auch die Jugendmannschaften bzw. deren Trainer befinden sich in der Vorbereitung auf die kommende Spielzeit, denn weder Trainingsprogramm noch Testspiele kommen einem zugeflogen. Aber auch alle anderen in zweiter und dritter Reihe hinter den Mannschaften sind fleißig.

Denn hinter den Kulissen wird mächtig am „drum herum“ für die weiteren Programmpunkte des „100. Jahre SV Werl-Aspe“-Programmes gefeilt und gehämmert. Nicht nur der Saisonauftakt nächste Woche wirft seinen Schatten vorraus, sondern auch die 100. Sportwoche welche Anfang September einlädt (3. – 8. September). Am Wochenende vorher, am 31. August, finden auf dem Kunstrasen zwei große Jubiläumsfußballturniere statt. Denn nicht nur der SV Werl-Aspe wird 100, nein auch die Großgemeinde Bad Salzuflen wird bereits 50. Freut euch auch hier auf ein großes Rahmenprogramm auf dem Kunstrasen. Aber auch der große Festakt am 26. Oktober in der Aula Lohfeld ist in Vorbereitung. Mit Spannung wird auch die Festschrift erwartet an dem das Team fleißig tippt und alle Vorbereitungen zum Druck trifft. In wenigen Wochen ist Redaktionsschluss und dann geht diese in Druck. Wir sind gespannt.

Die diesjährige Jubiläumssportwoche ist wieder voll gepackt. Insbesondere das Wochenende bietet für alle etwas.

Gestartet wird am Dienstag mit verschiedenen Jugendspielen gefolgt vom Meisterschaftsspiel unserer Ersten. Am Mittwoch startet es wieder mit einigen Jugendspielen. Darauf folgt dann das traditionelle Spiel der Polizei gegen die Feuerwehr. Den Abschluss am zweiten Tag macht dann unsere AH, die im Spiel gegen Handball BS I zeigen möchte wie man den Ball am Fuß behält. Wie schon an den ersten beiden Tagen startet auch der Donnerstag mit verschiedenen Jugendspielen. Den Abschluss an diesem Tag macht dann unsere Zweite mit dem Meisterschaftsspiel. Der Freitag ist fest in Hand der Jugend. Wieder wird mit Jugendspielen gestartet. Das Partyzelt und -volk heizt dann ab 20 Uhr DJ Niklas Müller ein. An den letzten beiden Sportfesttagen wird es voll auf dem Platz. Gestartet wird am Samstag wieder mit der Jugend. Ab dem frühen Nachmittag findet parallel ein Hobbyturnier und ein Betriebsmannschaftsturnier statt. Am Abend geht es dann richtig rund und Hearing Fall wird mit uns zusammen den Platz zum Beben bringen. Die Karten sind nun bereits im Vorverkauf erhältlich. Die Vorverkaufsstellen sind die Geschäftsstellen der Volksbank Bad Salzuflen in Werl-Aspe, Schötmar und Bad Salzuflen sowie das Vereinsheim am Sportplatz Heerser Bruch.

Den Abschluss der Woche macht der Sonntag. Dieser beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst gefolgt von einem Platzkonzert des Spielmannszugs der Feuerwehr Detmold. Um 15.00 Uhr gibt es ein Bühnenprogramm mit Sketchen von Loriot im Festzelt, dargeboten von der RETZER BÜHNE. Am Sonntag gilt bei allen Veranstaltungen: Eintritt frei

Der Top-Act an dem Wochenende ist die Live-Band Hearing Fall aus Jever. Sie bietet eine gute Mischung an Musik. Alles handgemacht und für jedes Alter ist etwas dabei. Seid gespannt und freut euch diese Live-Band am Heerser Bruch zu hören und mit ihr zu feiern.

Wer sich etwas einstimmen will, darf sich gerne die Facebook-Seite anschauen oder direkt den YouTube-Channel „durchhören“. Wir freuen uns auf diese Party!

Die Vorverkaufsstellen sind die Geschäftsstellen der Volksbank Bad Salzuflen in Werl-Aspe, Schötmar und Bad Salzuflen sowie das Vereinsheim am Sportplatz Heerser Bruch.

Bericht: Rainer Koch

Die Ausgangssituation vor der Anreise zum Meisterschaftsspiel gegen den TBV Lemgo war klar für das Team der E2 von Werl Aspe. Ein Sieg und die Meisterschaft ist am vorletzten Spieltag sicher.

In voller Mannschaftsstärke ist das Team nach Lemgo angereist, wohlwissend, dass nicht alle Spieler eingewechselt werden können.

Bei herrlichem Fussballwetter und voll motiviert ist das Team in Lemgo angekommen und hat noch vor dem Spiel die Gelegenheit genutzt, sich bei den Sponsoren und Eltern zu bedanken, welche zahlreich mit angereist waren um den SV Werl Aspe zu unterstützen.

Man merkte der Mannschaft an, dass es eines der wichtigsten Spiele der Saison sein wird. Ist doch der schärfste Konkurent, der VfB Mator punktgleich auf dem zweiten Tabellenplatz. 

Diese Nervosität merkte man den Spielern auch nach dem Anpfiff an.

Der Start war etwas holperig und man musste sich erstmal finden um richtig ins Spiel zu finden. Erst in der 11. Spielminute erlöste Enes mit dem Führungstreffer das Team und nun hatten die Spieler den Gegner auch klar im Griff und konnten viele tolle Kombinationen zeigen, die im Training immer wieder geübt wurden. Somit war der Titel zur Halbzeit bei einem Halbzeitergebnis von 1:5 für den Werl Aspe zum Greifen nahe.

Wohlwissend, dass man konzentriert weiterspielen musste, kam das Team immer besser ins Spiel und hat bei hohen Temperaturen eine unvorstellbare Laufleistung gezeigt.

Der Gegner war durch die stark aufspielenden Asper scheinbar beindruckt und konnten dem ständig weiter steigenden Druck jetzt nicht mehr standhalten. Das Endergebnis von 1:14 unterstreicht dies und die E2 des SV Werl Aspe zeigt deutlich, dass sie zurecht Kreismeister der Kreisliga B 2019 geworden ist.

Torschützen: Enes(11.,50.), Yigit(14.,44.), Felix(16.,22.), Kjell(25.,37.), Hussein(27.), Arda(28.,50.), Efe(39.,45.,31.)

Kader: Jason, Erkay, Yigit, Felix, Kjell, Arda, Mehmet, Hussein, Til, Judi, Efe, Mete, (Noah urlaubsbedingt nicht dabei)

E-Jugend beim Spatzenberg-Cup ausgeschieden

Die E-Jugend des SV Werl-Aspe ist beim Spatzenberg-Cup in Löhne am Samstag, 22. Juni, schon in der Vorrunde ausgeschieden. Für die U-11, die eigentlich als D4 spielt, reichte es in sechs Spielen trotz weitgehend starker Abwehrleistungen nur zu zwei Punkten. Dennoch kehrten Trainer und Mannschaft von dem hervorragend organisierten Turnier zufrieden heim.

Nach erfolgreicher Qualifikation am Sonntag zuvor blieb der Erfolg beim Hauptturnier mit einigen namhaften Mannschaften aus. Am Ende war es der undankbare 13. Platz. Nur die ersten zwölf Teams spielten am Sonntag die Endrunde. Dennoch genossen die Spieler und Trainer es, bei dem Turnier dabei zu sein und unter anderem gegen Werder Bremen, MSV Duisburg und FC Ingolstadt zu spielen. Gegen den VfR Wellensiek und den MSV Duisburg hielt das Abwehrbollwerk auch zwölf Minuten stand, so dass es in der ersten Gruppenphase für zwei Punkte reichte. In der Offensive konnten die Werl-Asper sich aber nie ernsthaft durchsetzen. Das besserte sich auch in der zweiten Gruppenphase nicht. Erst in der letzten Partie gelang der erste und einzige eigene Torerfolg, aber weitere Punkte kamen nicht mehr hinzu.

Allerdings waren sich Spieler, Eltern und Trainer einig, dass das Turnier vorbildlich organisiert war und sich die Teilnahme gelohnt hat – ganz anders als zwei Tage zuvor beim U-11 PT Sports Juniorcup in Verl.