Wir wussten das es schwer wird. Wir wollten konzentriert und geschlossen gegen die Offensivattacken vom TSV agieren. Leider bekamen wir das zu Beginn nicht hin. Schötmar hat uns von Beginn an fast überrannt. Wir haben kaum den Ball über die Mittellinie bekommen. So war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann das Tor fällt. Bereits nach 5 Minuten haben wir den Ball nicht sauber aus der Gefahrenzone gebracht, so dass der TSV zum 1:0 einschoss. Dieser Gegentreffer hat uns wachgerüttelt und wir haben auch etwas am System umgestellt. So bekamen wir den stürmenden TSV besser in den Griff und konnten so auch einige Offensivimpulse zeigen. Die größte Chance hatte Julian Lindheim auf dem Fuß, als er vom stark durchsetzenden Nabil den Ball 4 Meter vom Tor entfernt serviert bekommt, der jedoch nur den Keeper trifft. Schade! Mit diesem knappen Rückstand ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel drehte der TSV weiter auf und wollte zeitnah die Entscheidung. Wir konnten zwar gut dagegenhalten, doch in den Offensivaktionen fehlte leider allzu häufig der letzte entscheidende Pass. Das 2:0 fiel dann fast wie alle weiteren 3 Treffer. Der TSV nutzte den Platz im Zentrum und spielte mit wenigen Kontakten die Konter gut aus. Einige aussichtsreiche Chancen konnte unsere Abwehrreihe neutralisieren, so dass das Ergebnis nicht noch höher ausgefallen ist. Zu erwähnen bleibt nur noch die sehr unglückliche Verletzung vom TSV-Keeper. Beim Anstoß nach dem 4:0 sah Alexander Ruge, dass der Torwart weit vor dem Kasten stand und schoss von der Mittellinie auf das Tor. Bei dem Versuch den Ball abzufangen, sprang der Torwart vom TSV hoch. Beim Landen muss er sehr unglücklich an den Pfosten bzw. Netzkante und Rasenkante gekommen sein, so dass er umgeknickt ist. Er konnte nicht weiter spielen und musste ins Krankenhaus. Der ganze SV Werl-Aspe wünscht dem Keeper baldige und vollständige Genesung!

Wir müssen nun in der kommenden Woche an unseren Schwächen arbeiten und zusehen, dass wir am Sonntag gegen Holzhausen (Anstoß 15 Uhr in Holzhausen) mal wieder Punkten.

Bericht auf Lippe-Kick

Bei den Senioren gibt es nun einige neue Gesichter und der Kader wurde so erweitert und breiter aufgestellt. Mit 12 neuen Gesichtern wollen wir in die diesjährige A-Liga Saison starten. Nicht nur auf dem Feld gibt es für die Erste Verstärkung, nein auch neben dem Platz. Das altbekannte und gut bekannte Gesicht von Wolfgang Peter gesellt sich hinzu zum Trainerstab und fungiert als Betreuer.

hintere Reihe von links: Coach Thorsten „Bonzo“ Meier, Niklas Haupt (TBV Lemgo A-Jgd), Paul Schierkolk (eig. A-Jgd), Mike Zünd (SC Bad Salzuflen), Finn Niklas Jordan (eig. A-Jgd), Janne Groenhagen (VfL Schildesche) und SV-Teammanager Carsten Voelzke.
vordere Reihe von links: Moritz Marxmeier (BSV Leese), Nabil El Scheich (eig. A-Jgd), Kai Kassner (TuS Bexterhagen), Ole Maxim Seipt (eig. A-Jgd), Basel Naemy (eig. A-Jgd)
Es fehlen Philipp Vogel (TuS RW Grastrup-Retzen), Florian Pascal Schnittger (eig. A-Jgd) und der neue Betreuer Wolfgang Peter.

Der Insider hat ein paar weitere O-Töne und News zusammengetragen. Schaut doch mal vorbei.

Nicht nur! So sind die Seniorenteams voll in der Vorbereitung auf die Saison 2019/20. Diese startet bereits mit einer großen Saisonauftaktfeier auf dem Heerser Bruch nächste Woche Samstag (10. August). Auch die Jugendmannschaften bzw. deren Trainer befinden sich in der Vorbereitung auf die kommende Spielzeit, denn weder Trainingsprogramm noch Testspiele kommen einem zugeflogen. Aber auch alle anderen in zweiter und dritter Reihe hinter den Mannschaften sind fleißig.

Denn hinter den Kulissen wird mächtig am „drum herum“ für die weiteren Programmpunkte des „100. Jahre SV Werl-Aspe“-Programmes gefeilt und gehämmert. Nicht nur der Saisonauftakt nächste Woche wirft seinen Schatten vorraus, sondern auch die 100. Sportwoche welche Anfang September einlädt (3. – 8. September). Am Wochenende vorher, am 31. August, finden auf dem Kunstrasen zwei große Jubiläumsfußballturniere statt. Denn nicht nur der SV Werl-Aspe wird 100, nein auch die Großgemeinde Bad Salzuflen wird bereits 50. Freut euch auch hier auf ein großes Rahmenprogramm auf dem Kunstrasen. Aber auch der große Festakt am 26. Oktober in der Aula Lohfeld ist in Vorbereitung. Mit Spannung wird auch die Festschrift erwartet an dem das Team fleißig tippt und alle Vorbereitungen zum Druck trifft. In wenigen Wochen ist Redaktionsschluss und dann geht diese in Druck. Wir sind gespannt.

Die diesjährige Jubiläumssportwoche ist wieder voll gepackt. Insbesondere das Wochenende bietet für alle etwas.

Gestartet wird am Dienstag mit verschiedenen Jugendspielen gefolgt vom Meisterschaftsspiel unserer Ersten. Am Mittwoch startet es wieder mit einigen Jugendspielen. Darauf folgt dann das traditionelle Spiel der Polizei gegen die Feuerwehr. Den Abschluss am zweiten Tag macht dann unsere AH, die im Spiel gegen Handball BS I zeigen möchte wie man den Ball am Fuß behält. Wie schon an den ersten beiden Tagen startet auch der Donnerstag mit verschiedenen Jugendspielen. Den Abschluss an diesem Tag macht dann unsere Zweite mit dem Meisterschaftsspiel. Der Freitag ist fest in Hand der Jugend. Wieder wird mit Jugendspielen gestartet. Das Partyzelt und -volk heizt dann ab 20 Uhr DJ Niklas Müller ein. An den letzten beiden Sportfesttagen wird es voll auf dem Platz. Gestartet wird am Samstag wieder mit der Jugend. Ab dem frühen Nachmittag findet parallel ein Hobbyturnier und ein Betriebsmannschaftsturnier statt. Am Abend geht es dann richtig rund und Hearing Fall wird mit uns zusammen den Platz zum Beben bringen. Die Karten sind nun bereits im Vorverkauf erhältlich. Die Vorverkaufsstellen sind die Geschäftsstellen der Volksbank Bad Salzuflen in Werl-Aspe, Schötmar und Bad Salzuflen sowie das Vereinsheim am Sportplatz Heerser Bruch.

Den Abschluss der Woche macht der Sonntag. Dieser beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst gefolgt von einem Platzkonzert des Spielmannszugs der Feuerwehr Detmold. Um 15.00 Uhr gibt es ein Bühnenprogramm mit Sketchen von Loriot im Festzelt, dargeboten von der RETZER BÜHNE. Am Sonntag gilt bei allen Veranstaltungen: Eintritt frei

Der Top-Act an dem Wochenende ist die Live-Band Hearing Fall aus Jever. Sie bietet eine gute Mischung an Musik. Alles handgemacht und für jedes Alter ist etwas dabei. Seid gespannt und freut euch diese Live-Band am Heerser Bruch zu hören und mit ihr zu feiern.

Wer sich etwas einstimmen will, darf sich gerne die Facebook-Seite anschauen oder direkt den YouTube-Channel „durchhören“. Wir freuen uns auf diese Party!

Die Vorverkaufsstellen sind die Geschäftsstellen der Volksbank Bad Salzuflen in Werl-Aspe, Schötmar und Bad Salzuflen sowie das Vereinsheim am Sportplatz Heerser Bruch.

Samstag, 08.09.:

10.00h Wüsten 1 – E1   0:7

10.00h Bexterhagen 1 – F2  6:2

10.00h Ahmsen 1 – F1  0:7

11.00h Leopoldshöhe 1 – C2  0:15

11.00h D2 – Asemissen 1 (HB)  2:1

11.00h F3 – Lockhausen 2 (Retzen)  0:25

11.30h D4 – D3 (KR)  4:0

13.00h C1 – Kutenh./Todtenh. 1 (HB)  0:3

13.00h Oerlingh./Lipperr. 1 – E2   11:2

13.30h Halle 1 – D1  1:1

Sonntag, 09.09.:

11.00h B1 – Jerxen-Orbke 2 (KR)  1:2

13.00h WA II – Yunus Lemgo I (HB)  1:4

15.00h WA I – Brake I (HB)  3:2 (Bericht auf Lippe-Kick)