Bei wieder einmal schönem Wetter ging es heute gegen den TuS Ahmsen.

Wir kamen sehr sehr langsam ins Spiel, immer wieder kam es zu Fehlpässen und diversen Ballverlusten. Man hatte das Gefühl, dass die Spieler nicht richtig wach waren, beziehungsweise mit ihren Gedanken woanders sind.
Nach etwa 20 Minuten gelang es dann Florian das 1:0 für uns zu machen, was zu dieser Zeit eigentlich nicht verdient war. Durch unser intensives coachen von außen versuchten wir die Spieler wach zu rütteln, doch leider kassierten wir noch kurz vor der Halbzeit das 1:1.

Zu Beginn der zweiten Hälfte fingen die Spieler langsam an, sich zu fangen, indem sie die Bälle schneller und sicherer nach vorne spielten. Mit einer schönen Kombination von Taylan und Gerson konnten wir mit 2:1 in Führung gehen. Im Gegenzug war es dann der TuS Ahmsen, der eine starke Torchance auf dem Fuß hatte, doch unser Torhüter Maxi konnte mit einer tollen Parade das Tor verhindern.
Im Anschluss fiel dann noch ein weiteres Tor durch Niklas , der kämpferisch fast bis vors Tor mit dem Ball lief und durch einen schönen Schuss das 3:1 erzielte.

Leider war es heute nicht das beste Spiel von uns, aber das bestärkt uns nur, weiter intensiv zu trainieren. Wir wünschen allen noch ein schönes Wochenende und natürlich erholsame Herbstferien!!!

C-Jun. Bezirksliga: SV Werl-Aspe U15 – SC Verl II  2:0. Der fünfte Sieg im fünften Spiel bedeutet für die C1 die gemeinsame Tabellenführung mit Rödinghausen II in der Bezirksliga Staffel 2. Die Tore zum Heimsieg steuerten Tom Fries und Ahmet Can Sagun bei. Beide Abwehrreihen dominierten das Spiel, ließen vor dem Asper Tor so gut wie keine und vor dem Verler Tor nur wenige hochkarätige Chancen zu. Insgesamt war es ein technisch gutes Spiel in dem die Asper deutlich mehr Spielanteile hatten und damit zu einem verdienten Heimsieg kamen. Der Schiri nachher „Das war eine klare Sache für euch“. 

Das Kombinationsspiel der C1 funktioniert immer besser, Spieler die noch vor der Saison von „Aufhören“ sprachen, werden zu Leistungsträgern. Eine sehr positive Entwicklung. Die Zauberformel hierfür lautet: „Drei Schröders rein, ein Fries raus“. Mika (fehlte leider verletzt), Max und Jonas Schröder kamen von FA Herringhausen-Eickum zum SV, geben der Abwehr nun die nötige Sicherheit und überzeugten bisher in allen Spielen. Ein absoluter Gewinn für das Team. Tom Fries wechselte raus aus dem Tor von der Torwart- zur Spielmacherposition und wächst in seine neue Rolle immer besser rein. Sieben Jahre lang zählte er stets zu den besten TW seines Jahrgangs, half dem SV bei so manchen Titel und stand schon als E-Jun. Spieler seinen Mann beim Aufstieg der D-Jun. in die Bezirksliga. Unsere Magier an der Außenlinie heißen nicht Siegfried u. Roy, sondern Moritz (Marxmeier) u. Marc (Strathmeier). Sie haben als Trainer ein Team geformt das sehr gut miteinander harmoniert. Glückwunsch allen Beteiligten zum 5. Sieg im 5. Spiel. 

Sie haben gespielt: Jonas Schröder, Lennart Partosch, Sebastian Vogt, Mikka Heißenberg, Dennis Knäpp, Neron Sahiti, Danny Kruch, Azad Omar, Ahmet Can Sagun, Max Schröder, Tom Fries, Nico Klippenstein, Benjamin Deppe, Mika Krüger, Leon Klippenstein, Leon Sahiti. 

Mika Schröder, Danyel Cebo und Felix Riemeier fehlten verletzungsbedingt.

Mit einem schönen sonnigen Herbsttag im Gepäck ging es für die C2 am Samstag zum Meisterschaftsspiel gegen den TuS Brake. Von Beginn an setzte die C2 den Gegner unter Druck, spielten konsequent und entschlossen und waren voll auf das Spiel konzentriert.

Wie schon im letzten Spiel machte die Abwehr um Maxi Pape einen super Job. Die klaren Anweisungen von hinten heraus kamen sehr gut bei jedem Spieler an und so gelang es, den Ball sauber durch die eigenen Reihen laufen zu lassen. Der Gastgeber selber kam in der ersten Halbzeit kam der Gastgeber kaum zum Torabschluss, während Aspe-Retzen mit einer 5:0 Führung in die Halbzeitpause ging.

Auch in der zweiten Halbzeit zeigten die Gäste weiter ihre Spielfreude und ließen nicht nach. So fielen drei weitere tolle Treffer. Spielerisch machte das Team einen großen Schritt nach vorne. Die Basis für eine tolle Entwicklung ist die fleißige und gute Trainingsbeteiligung. Somit lief es am Ende auf ein starkes 8:1 für die C2 hinaus.

Nach 3 Siegen und einem Unentschieden gewann die U14 das erste U14-Bezirksligaturnier in Stukenbrock. Das Team bestand vorrangig aus den U13 Spielern der D1, verstärkt um einige U14 Spieler aus der C1. Die U13-Jungs wollten es besser machen als am Abend zuvor, als man nur mit Mühe den ambitionierten Kreisligisten Bexterhagen/Lockhausen im Pokal mit 1:0 bezwingen konnte, zumal auch das Testspiel des neu zusammen gestellten U14-Teams am letzten Sonntag gegen den Bezirkslisten Jerxen-O. II deutlich verloren wurde. Und das gelang ihnen in Stukenbrock mit folgenden Ergebnissen.

U14 – Lüdenscheid  1:0
U14 – Lemgo 3:0
U14 – Plettenberg  3:1
U14 – Stukenbrock 2:2

Die Tore erzielten Danny Kruch 4x, Neron Sahiti 2x, Colin Dillmann 1x, Noah Herde 1x und Paul Kran 1x. Trainer Andreas Hennemeier war sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen. Ein zweites Turnier wird in den Osterferien 2020 gespielt.

Am sehr frühen Samstagmorgen und bei nicht so passendem Fußballwetter ging es heute gegen den FC Donop Voßheide. Auch dieses Spiel wollten wir unbedingt gewinnen und so starteten wir auch in die Partie.

Von Beginn an versuchten wir vorne die Bälle abzufangen, um schnell in Führung zu gehen. Mit einem tollen Zusammenspiel konnte Gerson die Chance nutzen und den Ball gekonnt über den Torwart chippen, was das 1:0 für uns bedeutete. Auch die Gäste versuchten mit einem schnellen Spiel nach vorne uns zu beunruhigen. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld, war es dann Julian, der durch eine starke Leistung heute das verdiente 2:0 machte.

Trotz des Rückstandes bleibt Donop gefährlich, aber über unser gutes Kurzpassspiel durch Marco und Akin beherrschte man Ball und Gegner. Mit der Führung im Gepäck ging es dann in die Halbzeitpause .

In der zweiten Hälfte war es dann erneut Akin, der konsequent dem Ball nachging umso Daniel eine wunderbare Torvorlage zu geben. Daniel nutzte diese zum 3:0 für uns. Kurz vor Schluss hatten wir dann noch zwei 100% Torchancen, die aber leider jeweils an dem Torpfosten landeten! Zum Ende der Partie merkte man, dass die Kondition nachließ und so versuchten wir nur noch in guter Trainingsmanier unser Spiel runter zu spielen. Auch unser Keeper Ole hielt unseren Kasten sauber und so blieb es dann auch beim 3:0 Endstand. Alles in allem war es ein schönes Fußballspiel mit einer tollen Einstellung eines jeden Spielers. Leute, weiter so…..!

Das spielfreie Wochenende nutzte die C2 für ein Testspiel gegen die U14-Mädchen vom DSC Arminia Bielefeld. Bei guter Laune und wunderbaren Wetter war gegen 15 Uhr Anstoß auf dem Sportplatz Heerser Bruch.

Jedem Mädchen wurde vor dem Spiel eine schöne Rose überreicht. So wollten wir unsere Gegnerinnen ein wenig aus dem Konzept bringen und unsere Chance im Spiel erhöhen.

Unsere Rosenkavaliere selber waren top-fokussiert und kamen sehr gut ins Spiel. Jeder Spieler war engagiert und konzentriert. So gelang es uns, schnell über die Außenbahnen nach vorne zu spielen. Und mit John stand im Mittelfeld ein ballsicherer Spieler, der zu jeder Zeit alles im Griff hatte. Wir gingen ziemlich früh mit 1:0 in Führung und konnten bis zum Halbzeitpfiff noch drei weitere Treffer erzielen.

Die Vorgabe aus der Halbzeitansprache, genauso weiter zu agieren, wurde exakt umgesetzt. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit erspielten wir uns mehrere hochkarätige Torchancen, die aber nicht alle in Tore umgesetzt werden konnten. Trotz allem konnten wir die Führung auf 5:0 ausbauen. Der DSC erzielte durch eine schöne Passkombination den Treffer zum 5:1.

Unsere Mannschaft spielte weiter den ein oder anderen Spielzug sauber nach vorne durch und konnte zwei weitere Treffer zum 7:1 Endstand erzielen. Es war ein schönes Spiel und wir danken dem DSC Arminia Bielefeld, dass uns die Möglichkeit gegeben wurde, auch mal gegen eine komplette Mädchenmannschaft zu spielen.

Am kommenden Samstag steht dann das nächste Punktspiel beim FC Donop Voßheide an.

Ein großes Dankeschön geht an unsere Eltern, die wieder ein tolles Buffet gezaubert haben. Auch der DSC bedankt sich für die Gastfreundschaft und kommt gerne wieder zu Besuch.

(A. Hennemeier) Bei schönstem Wetter ging es heute auf heimischen Kunstrasen gegen die JSG Almena / Laßbruch / Silixen. Wie auch im letzten Spiel, versuchten wir von Anfang an Druck zu machen, was uns auch in einigen Situationen gut gelungen ist. Leider fehlte uns heute der Zugriff im Mittelfeld, weshalb nur wenige Tormöglichkeiten von unserer Seite in der ersten Hälfte zu sehen waren und der Gegner so die Möglichkeit hatte, öfters in unsere Hälfte zu gelangen. Durch eine kleine Unaufmerksamkeit in der Abwehr fiel dann leider das 0:1 – der Ball wurde einfach nicht konsequent und sauber verteidigt. Mit dem Rückstand ging es in die Halbzeitpause.

In der Halbzeitansprache versuchten wir den Jungs noch einmal zu verdeutlichen, dass sie die Pässe sauberer spielen müssen, um dann auch nach vorne spielen zu können.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen wir besser ins Spiel und die Mannschaft drängte auf den Ausgleich. Wieder einmal war es Taylan, der heute eine wirklich beeindruckende Partie hinlegte. Er erkämpfte sich den Ball und schoss ihn mit voller Wucht knapp vors Tor, so dass der Gegenspieler durch eine leichte Berührung den Ball ins eigene Tor beförderte. Der hochverdiente Ausgleich zum 1:1. In der Folge erspielten wir uns viele weitere Torchance, die wir jedoch alle nicht verwerten konnten. Da viele unserer Schlüsselspieler verletzungsbedingt ausgefallen sind, können wir aber mit dem 1:1 seht gut leben.

Recht herzlich möchten wir uns für das tolle Catering unserer „Muttis“ bedanken, welches wir immer sehr gut ankam. Vielen Dank dafür.

Das nächste spielfreie Wochenende nutzen wir für ein Testspiel gegen die U14 Mädchen vom Arminia Bielefeld. Wir wünschen allen noch einen schönen Sonntag!

(Andreas Hennemeier) Unser erstes Meisterschaftsspiel in dieser Saison bestritten wir heute beim RSV Barntrup. Mit einem gut besetzten Kader wollten wir den ersten Sieg für die Qualifikation zur Kreisliga A einfahren. Unsere Jungs fanden sehr gut ins Spiel und konnten schon nach wenigen Minuten durch einen Doppelpack von Gerson mit 2:0 in Führung gehen. Unser Spiel ging weiter zügig nach vorne und wir erspielten uns eigentlich eindeutige Torchancen – die wir leider nicht nutzen konnten. Kurz vor der Halbzeit erkämpfte sich der Gegner den Ball und konnte nahezu ungehindert den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen.

In der Halbzeitpause bestärkten wir unsere Spieler weiter ihr Spiel zu machen, indem sie ruhiger und noch intensiver in der Abwehr agieren. Dies wurde auch zum größten Teil umgesetzt. Durch einen schönen Spielzug erzielte Haidar dann das 3:1 für uns!!! In der Abwehrarbeit blieben die Jungs weiterhin ruhig und konzentriert und ließen so für den Gegner kaum etwas zu. Nach vorne gelang es uns, die ein oder andere Tormöglichkeit herauszuspielen. Eine davon nutzte erneut Haidar zum 4:1. Zu guter Letzt war es Samet, der zum Endstand von 5:1 ins Tor traf.

Eine tolle und engagierte Leistung der einzelnen Spieler war heute zu sehen. Wir sind sehr zufrieden mit dem Auftakt unserer Mannschaft und hoffen, dass wir weiter so aufmerksam und konzentriert in den Trainingseinheiten arbeiten und diese Leistung auch im Spiel abrufen können. Unser nächstes Spiel ist am kommenden Samstag auf dem heimischem Kunstrasen. Dann empfangen wir die JSG Extertal/Almena/LaSi, die ihr Auftaktspiel gegen den TuS Brake mit 5:0 gewinnen konnte.

(Andreas Hennemeier) Das heutige Testspiel gegen den TuS Quelle war für uns eine echte Herausforderung, es wurde viel abverlangt von uns, und wir haben einmal mehr einsehen müssen, dass wir noch sehr viel an uns arbeiten müssen, ob es im Bereich Ausdauer, Passspiel … ist. In der ersten Halbzeit machten wir ein sehr ordentliches Spiel, wir kamen gut ins Spiel und konnten einiges aus dem Trainingsbetrieb umsetzen. Zur Halbzeit stand es dann 3:1 für den TuS Quelle.
Leider begann die zweite Hälfte überhaupt nicht nach Plan, wir waren unkonzentriert und unser Spiel nach vorne war zu keiner Zeit mehr zu sehen. 
Man hatte das Gefühl eine komplett andere Mannschaft spielt nun auf dem Platz.  Leider ging das Testspiel mit 12:1 verloren, was uns aber bestärkt noch intensiver zu trainieren.
Am kommenden Wochenende geht es für uns zum Trainingslager nach Verden, wo wir uns als Mannschaft näher kennenlernen möchten und natürlich bestens für die neue Saison vorbereitet sein.

Nicht nur! So sind die Seniorenteams voll in der Vorbereitung auf die Saison 2019/20. Diese startet bereits mit einer großen Saisonauftaktfeier auf dem Heerser Bruch nächste Woche Samstag (10. August). Auch die Jugendmannschaften bzw. deren Trainer befinden sich in der Vorbereitung auf die kommende Spielzeit, denn weder Trainingsprogramm noch Testspiele kommen einem zugeflogen. Aber auch alle anderen in zweiter und dritter Reihe hinter den Mannschaften sind fleißig.

Denn hinter den Kulissen wird mächtig am „drum herum“ für die weiteren Programmpunkte des „100. Jahre SV Werl-Aspe“-Programmes gefeilt und gehämmert. Nicht nur der Saisonauftakt nächste Woche wirft seinen Schatten vorraus, sondern auch die 100. Sportwoche welche Anfang September einlädt (3. – 8. September). Am Wochenende vorher, am 31. August, finden auf dem Kunstrasen zwei große Jubiläumsfußballturniere statt. Denn nicht nur der SV Werl-Aspe wird 100, nein auch die Großgemeinde Bad Salzuflen wird bereits 50. Freut euch auch hier auf ein großes Rahmenprogramm auf dem Kunstrasen. Aber auch der große Festakt am 26. Oktober in der Aula Lohfeld ist in Vorbereitung. Mit Spannung wird auch die Festschrift erwartet an dem das Team fleißig tippt und alle Vorbereitungen zum Druck trifft. In wenigen Wochen ist Redaktionsschluss und dann geht diese in Druck. Wir sind gespannt.

Die diesjährige Jubiläumssportwoche ist wieder voll gepackt. Insbesondere das Wochenende bietet für alle etwas.

Gestartet wird am Dienstag mit verschiedenen Jugendspielen gefolgt vom Meisterschaftsspiel unserer Ersten. Am Mittwoch startet es wieder mit einigen Jugendspielen. Darauf folgt dann das traditionelle Spiel der Polizei gegen die Feuerwehr. Den Abschluss am zweiten Tag macht dann unsere AH, die im Spiel gegen Handball BS I zeigen möchte wie man den Ball am Fuß behält. Wie schon an den ersten beiden Tagen startet auch der Donnerstag mit verschiedenen Jugendspielen. Den Abschluss an diesem Tag macht dann unsere Zweite mit dem Meisterschaftsspiel. Der Freitag ist fest in Hand der Jugend. Wieder wird mit Jugendspielen gestartet. Das Partyzelt und -volk heizt dann ab 20 Uhr DJ Niklas Müller ein. An den letzten beiden Sportfesttagen wird es voll auf dem Platz. Gestartet wird am Samstag wieder mit der Jugend. Ab dem frühen Nachmittag findet parallel ein Hobbyturnier und ein Betriebsmannschaftsturnier statt. Am Abend geht es dann richtig rund und Hearing Fall wird mit uns zusammen den Platz zum Beben bringen. Die Karten sind nun bereits im Vorverkauf erhältlich. Die Vorverkaufsstellen sind die Geschäftsstellen der Volksbank Bad Salzuflen in Werl-Aspe, Schötmar und Bad Salzuflen sowie das Vereinsheim am Sportplatz Heerser Bruch.

Den Abschluss der Woche macht der Sonntag. Dieser beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst gefolgt von einem Platzkonzert des Spielmannszugs der Feuerwehr Detmold. Um 15.00 Uhr gibt es ein Bühnenprogramm mit Sketchen von Loriot im Festzelt, dargeboten von der RETZER BÜHNE. Am Sonntag gilt bei allen Veranstaltungen: Eintritt frei

Der Top-Act an dem Wochenende ist die Live-Band Hearing Fall aus Jever. Sie bietet eine gute Mischung an Musik. Alles handgemacht und für jedes Alter ist etwas dabei. Seid gespannt und freut euch diese Live-Band am Heerser Bruch zu hören und mit ihr zu feiern.

Wer sich etwas einstimmen will, darf sich gerne die Facebook-Seite anschauen oder direkt den YouTube-Channel „durchhören“. Wir freuen uns auf diese Party!

Die Vorverkaufsstellen sind die Geschäftsstellen der Volksbank Bad Salzuflen in Werl-Aspe, Schötmar und Bad Salzuflen sowie das Vereinsheim am Sportplatz Heerser Bruch.