„Uns ist bewusst, dass ganz besonders die Spieler dieser Altersstufe durch Schulabschluss, Einstieg ins Berufsleben, Führerscheinausbildung usw. zeitlich extrem gefordert werden. Wir werden selbstverständlich, wo es möglich ist, darauf Rücksicht nehmen. Ein ausreichend großer Spielerkader ist zwingend erforderlich. Daher freuen wir uns, dass bereits Heute so viele Jugendliche erschienen sind. Wir heißen alle herzlich willkommen“. Mit diesen Worten begrüßten die A-Jugendtrainer Andreas Hennemeier, Frank Sommer und Thomas Ritter die Spieler am Montag beim ersten Sichtungstraining für die U19 Saison 2020/21 auf dem heimischen Kunstrasen.

Die Frage nach dem sehr frühen Beginn der Sichtung bzw. Planung der Saison 2020/21 erübrigt sich bei dem Blick auf die aktuelle Tabelle der U19 Kreisliga A. Drei der vier ersten Plätze belegen Mannschaften aus dem Salzufler Stadtgebiet, zudem noch vorrangig mit Spielern aus dem Jungjahrgang besetzt. Da kann man schon jetzt sagen „Nächste Saison geht im lippischen Westen bei den A-Junioren die Post ab, viele interessante Spiele sind vorprogrammiert und die JSG Aspe-Retzen will vorne mit dabei sein“. Der frühe Beginn der Planung ist neu, geblieben ist jedoch die Zielsetzung. Letzte Saison belegte die JSG Platz 1, in der laufenden Saison steht man auf Platz 3, diese Tabellenregion wird natürlich auch für die nächste Spielzeit anvisiert.

Weitere ambitionierte Spieler der Jahrgänge 2002 und 2003 sind immer herzlich willkommen zu einem Probetraining (mit Zustimmung des jetzigen Vereins) und können sich gern bei Andreas Hennemeier unter: 0176 70607297, e-Mail: henni777@web.de, melden.