Sonntag, 17.10.2019
SV WA II – Yunus Lemgo 4:1 (3:0)
So klar wie das Ergebnis zeigt war es leider nicht. Wir sind sehr stark gestartet, haben aber nach gut einer halben Stunde trotz Führung irgendwie den Zugriff verloren. Es war danach eine sehr hitziges Spiel. Zuvor hätten wir locker den Sack zumachen können. Hatten hochprozentige Chancen die für 3 Spiele gereicht hätten. Es wurde aber einfach nicht konsequent zum Abschluss gegangen. Immer wieder noch ein Haken oder einfach nicht mit genügend Tempo zum Abschluss. Das 1:0 netzte Julian Lindheim ein nachdem er von Ole Seipt gut in den Raum geschickt wurde. Den zweiten Treffer platzierte dann Niklas Rehder per Kopf nach einer Flanke ein. Zuvor war er aber noch mit dem Fuß am Schlussmann gescheitert. Der dritte Treffer fiel dann durch Dennis Haugk vom Punkt. Hier haben wir etwas Glück, da der Gegenspieler Niklas Rehder etwas ungestüm im 16er wegdrängte. Hier hätte Niklas mit einem klaren und gewollten Abschluss vermutlich den dritten Treffer eingenetzt, aber so musste dann der Treffer vom Punkt erfolgen. Mit der 3:0 Führung ging es in die Pause. Hätte der Treffer aus Abseitsposition gezählt wäre es dann ein 3:1. Aber hier hat der Unparteiische wohl alles richtig erkannt. Gerade in den letzten 10 Minuten war es ein graus. Wir bekamen kaum einen Ball an den Fuß. Wir waren immer einen Schritt zu langsam oder gingen nicht in den Zweikampf. Yunus war bemüht, kam aber kaum zu Abschlüssen.
Die zweite Hälfte startete wieder damit womit die Erste aufhörte. Trotz Führung im Rücken bekamen wir keine Ruhe ins Spiel. Es hätte ein angenehmes und klares Spiel werden können, aber durch die gewährten Räume die wir Yunus gaben kämpften diese sich ins Spiel. So kamen sie dann auch nicht unverdient zum Anschlusstreffer. Zwar hätte dieser Treffer meiner Meinung nach nicht zählen dürfen, aber es wurde für kein Foulspiel entschieden. Meiner Meinung nach wurde Timo im 1-gegen-1 vom Gegenspieler so weggeschoben bzw. gedrückt, dass er nicht an den Ball kommen konnte. Für mich ein Offensivfoul. Der Pfiff blieb aus und der Treffer zählte. Wir waren selbst schuld an dem Zwischenstand. Entlastungsangriffe verpufften. Yunus drängte auf den nächsten Treffer. War aber ebenfalls sehr überhastet im letzten Drittel (unser Glück). Kurz vor Schluss netzte Julian dann noch zum 4:1 ein und besiegelte damit die 3 Punkte im 6-Punkte Spiel. Sehr wichtige Zähler. So sind es 10 Punkte auf den ersten Abstiegsplatz und wir sind nun dran an den nächsten Plätzen 11-13 (nur 3 bzw. 4 Punkte).
Fazit: Durch die ganz klaren Chancen und Spielanteile in Hälfte 1 ein verdienter Sieg.
Wir müssen nun schauen, dass wir in unserem nächsten Spiel gegen Entrup 3 Punkte holen, dann sind wir Punktgleich mit diesen. Ob das letzte Spiel dieses Jahr am 1.12. in Entrup stattfinden wird, werden die Wetter und Platzverhältnisse zeigen.

Bericht auf Lippe-Kick