[16:25, 21.10.2019] Marius Grimm: Sonntag, 20.10.2019
TSG Holzhausen-Sylbach – SV Werl-Aspe II 6:0 (2:0)
Wir wussten dass es nicht leicht wird, aber der Sieg von der Vorwoche sollte uns Selbstvertrauen und Ruhe geben. Leider zeigt das Ergebnis nun ein ganz anderes Bild. Ein klares Ergebnis bei dem wir nicht einmal zum Ehrentreffer kamen, obwohl dieser mehrfach auf dem Fuß lag. Die Gegentreffer sind fast alle durch uns eingeleitet bzw. von uns begünstigt. Treffer Nummer 1 fiel durch einen unnötigen Ballverlust im Spielaufbau. Treffer 2 war ein Ausrutscher im Spielaufbau, welchen Holzhausen eiskalt ausnutzte. Treffer 3 war dann wieder ein unnötiger Fehler im Spielaufbau. Auch die weiteren Treffer 4-6 sind durch ähnliche „Fehler“ entstanden. Holzhausen zeigte seine Kaltschnäutzigkeit und Effektivität am gestrigen Sonntag. Dabei waren wir nicht Chancenlos. Bereits in der ersten Hälfte hatten wir gute und aussichtsreiche Chancen, aber der Ball wollte nicht über die Linie. So wurde der Schuss von Brian an die Latte gelenkt. Die ersten 5 Minuten nach der Pause war voll in unserer Hand und wir hatten Holzhausen tief in die eigene Hälfte gedrängt und unter Druck gesetzt. Leider viel dann sehr unnötig und mit der ersten Offensivaktion von Holzhausen in Hälfte zwei dann der dritte Treffer. Irgendwie gingen dann bei uns die Köpfe runter und Holzhausen bekam wieder die Oberhand und gab es auch fast nicht aus der Hand. Wir fanden keine Wege den Anschluss zu finden. Es lief gestern einfach nicht rund. So war leider nicht viel bzw. mehr drin. Schade!
Mit dieser Klatsche geht es nun in die Trainingswoche und in das kommende Spiel gegen Ahmsen II. Ahmsen II hat gestern gezeigt, dass sie noch leben und am kommenden Sonntag kein leichter Gegner werden. Wir müssen diese Niederlage schnell aus den Köpfen bekommen und wieder Sicherheit und Selbstvertrauen ins Spiel kriegen. Auch müssen wir an unserer Effektivität vor dem Tor arbeiten.

Die Zwote würde sich bei dem kommenden Spiel am Sonntag gegen den ebenfalls abstiegsbedrohten Ahmsen II über zahlreiche Unterstützung von der Seitenlinie freuen. Anstoß ist 13 Uhr voraussichtlich auf dem Heerser Bruch.

Bericht auf Lippe-Kick.de