Sonntag, 29.09.2019
SV Werl-Aspe II – TuS Lipperreihe II 0:5 (0:4)
Wir hatten uns eine Menge vorgenommen. Wir wussten, dass es nicht leicht wird. Aber wir wollten den Aufwind aus dem vorherigen Spiel gegen Holzhausen mitnehmen und weitertragen. Zu Beginn gelang es uns auch recht gut und gut eine halbe Stunde zeigten wir ein ordentliches Spiel und setzten Lipperreihe unter Druck. Hatten auch mehrfach die Chance zum 1:0. Der Gast brauchte wohl etwas Zeit sich mit dem Platz anzufreunden. Leider stand unsere Defensive gestern leider nicht so sicher wie in den vorherigen Spielen. Das nutzten dann die Gäste dankend aus und entschieden das Spiel quasi in den 10 Minuten zwischen der 28 und 39 Minute. Da passte irgendwie gar nichts in der Defensive und Lipperreihe war eiskalt im Kontern und Abschluss. Sehr bitter wie diese 10 Minuten waren. Auch bis zur Pause sah es nicht so gut aus, aber wir konnten dagegen halten. In der zweiten Hälfte wurde es wieder besser, wobei aber die Impulse in die Offensive fehlten oder einfach nicht erfolgreich waren. Der fünfte Treffer des Tages war leider ebenfalls ein Konter, der eiskalt genutzt wurde.
Lipperreihe hat dieses Spiel verdient gewonnen. Wir müssen nun das Spiel aus dem Kopf bekommen und weiter nach der Form suchen. Am kommenden Sonntag reisen wir nach Lockhausen zum Tabellenführer. Das wird nicht einfach da an Punkte zu kommen. Wichtig wird sein Stabilität in die Defensive zu bekommen und Effektivität in der Offensive zu erhöhen. Ich hoffe, dass unser Lazarett sich allmählich lichtet und wir den ein oder anderen wieder fit in unseren Reihen begrüßen können.

Bericht auf Lippe-Kick.de