Die B1 der JSG Aspe-Retzen hatte am Mittwochabend im Nachbarschaftsderby den SC Bad Salzuflen zu Gast. Die Gastgeber legten los wie die Feuerwehr und erspielten sich in den ersten 5 Minuten vier hochkarätige Torchancen, die aber alle zu unkonzentriert abgeschlossen wurden und teils etwas kläglich vergeben wurden. 

In der 10. und 12. Spielminute zeigte Ole wie man es richtig macht und brachte seine Mannschaft mit 2:0 in Führung. 

Die Gäste aus Salzuflen ließen sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und setzten die Asper beherzt unter Druck. Da diese zudem noch einen Gang runter schalteten und in dieser Phase sehr behäbig agierten, nutzte Salzuflen einen technischen Fehler in der Abwehr und verkürzte auf 1:2. Der SC nun mit Oberwasser und die JSG weiter unkonzentriert und behäbig. Erst kurz vor der Halbzeit gelang der Heimmannschaft wieder etwas Zählbares und Hamza stellte auf 3:1. 

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte Aspe nicht die gewohnte Leistung abrufen. Unkonzentriert im letzten Pass, fahrig in der Ballannahme und zu ballverliebt – so konnte Salzuflen mit Glück und viel Einsatzbereitschaft das Spiel weiter offen halten. 

Etwas aus dem Nichts fielen dann wieder – wie in Halbzeit eins – nach 10 und 12 Minuten durch Tim und Alex L. die nächsten Treffer für Aspe. 

Mitte der zweiten Halbzeit ließen dann bei den Gästen die Kräfte nach. Die JSG spielte nun den ein oder anderen Spielzug besser aus, so dass sich 2x Alex L, 2x Freddy und Alex P. noch in die Torschützenliste eintragen konnten. 

Trotz des am Ende mit 10:1 klarem Endergebnis war es kein gutes Spiel. Zu viele Chancen wurden leichtfertig vergeben, im Spielaufbau zu behäbig und ballverliebt. Lediglich die Abwehr hatte die Partie meistens gut im Griff und zeigte eine solide Leistung.