100 Jahre SV Werl-Aspe und 50 Jahre Großgemeinde Bad Salzuflen

Bei besten Rahmenbedingungen organisierte der SV Werl-Aspe für die Nachwuchskicker Jugendturniere am heutigen Tag für die Spielklassen E-, F- und G-Jugend auf dem Kunstrasenplatz Aspe.

Dieses Spektakel wollte sich der Bürgermeister der Stadt, Dr. Roland Thomas natürlich nicht entgehen lassen und erschien zur Freude der Organisatoren und zahlreichen Fuß-ballmannschaften in Stadion Aspe und mischte sich unter die Gäste, wo er sich als begehrter Gesprächspartner sichtlich wohl fühlte.

Dabei überzeugt der Bürgermeister in den Gesprächen durch gute Sachkenntnis, spielte er doch während seiner sportlichen Laufbahn als Mittelstürmer selbst in einer höheren Spielklasse.
„Besonders die Nachwuchsarbeit in den Vereinen ist aus meiner Sicht besonders wichtig. Beim SV Werl Aspe wird diese mit ihrem „Förderverein“ besonders unterstützt und verdient große Anerkennung. Für die Stadt ist dies ein großes Plus und ein bedeutsamer gesellschaftlicher Beitrag für das Gemeinwohl “, so Dr. Roland Thomas.

Mike Gronemeier und Wolfgang Rüter freuten sich als Vereinsvertreter des SV Werl-Aspe über diese freundlichen Worte des Bürgermeisters und bedankten sich bei der Stadt für die Unterstützung der Turniere mit zahlreichen Pokalen und weitere Preisen für die Ausrichtung dieses Turniertages.

„Sehr gerne haben wir dieses Turnier anlässlich der 50-jährigen Jubiläums der Großgemeinde Bad Salzuflen ausgerichtet“, so Mike Gronemeier.

„Wir haben hier heute hier großen Spaß auf dem Kunstrasenplatz beim SV Werl Aspe, das sollten wir ruhig öfter machen“, sagte ein Mannschaftsführer einer F-Jugendmannschaft voller Enthusiasmus und unüberhörbar.

Das werden die Organisatoren sicherlich gerne gehört haben.

Nicht zu vergessen die leidenschaftlichen Kommentare des Stadionsprechers Thorsten Weber, der stets für gute Stimmung sorgte und die Spiele immer wieder mit einem lockeren Spruch kommentierte.

In den Spielpausen ging es in den Verkaufsraum des neue Kassenhäuschens des Stadions hoch her, wo dann die hungrigen Teilnehmer/innen von vielen fleißigen Helfern des SV Werl Aspe versorgt wurden.

„An diesen Nachmittag hat es wirklich an nichts gefehlt“, so das Lob einer Mutter zweier Nachwuchskicker an die Organisatoren dieses Spektakels.

IMHO:
Ein schöner Fußballnachmittag des SV Werl-Aspe im Stadion des Schulzentrums anlässlich der Stadtjubiläums „50 Jahre Großgemeinde“