E-Jugend beim Spatzenberg-Cup ausgeschieden

Die E-Jugend des SV Werl-Aspe ist beim Spatzenberg-Cup in Löhne am Samstag, 22. Juni, schon in der Vorrunde ausgeschieden. Für die U-11, die eigentlich als D4 spielt, reichte es in sechs Spielen trotz weitgehend starker Abwehrleistungen nur zu zwei Punkten. Dennoch kehrten Trainer und Mannschaft von dem hervorragend organisierten Turnier zufrieden heim.

Nach erfolgreicher Qualifikation am Sonntag zuvor blieb der Erfolg beim Hauptturnier mit einigen namhaften Mannschaften aus. Am Ende war es der undankbare 13. Platz. Nur die ersten zwölf Teams spielten am Sonntag die Endrunde. Dennoch genossen die Spieler und Trainer es, bei dem Turnier dabei zu sein und unter anderem gegen Werder Bremen, MSV Duisburg und FC Ingolstadt zu spielen. Gegen den VfR Wellensiek und den MSV Duisburg hielt das Abwehrbollwerk auch zwölf Minuten stand, so dass es in der ersten Gruppenphase für zwei Punkte reichte. In der Offensive konnten die Werl-Asper sich aber nie ernsthaft durchsetzen. Das besserte sich auch in der zweiten Gruppenphase nicht. Erst in der letzten Partie gelang der erste und einzige eigene Torerfolg, aber weitere Punkte kamen nicht mehr hinzu.

Allerdings waren sich Spieler, Eltern und Trainer einig, dass das Turnier vorbildlich organisiert war und sich die Teilnahme gelohnt hat – ganz anders als zwei Tage zuvor beim U-11 PT Sports Juniorcup in Verl.