Im Kampf um den Klassenerhalt hat sich die C1 etwas Luft verschafft. Die schnelle Führung der Gäste aus Lemgo wurde  egalisiert und kurz vor der Pause erzielte Aspe noch zwei Tore und es ging mit einem 3:1 in die Halbzeit. 

Keine 5 Minuten waren dann gespielt, als das vermeintlich beruhigende 4:1 für die Gastgeber fiel. Aber Lemgo kämpfte sich zurück ins Spiel und erzielte 10 Minuten später das 2:4. Die Gastgeber schafften nun zu selten Entlastung und mussten in der 57. Minute den dritten Gegentreffer hinnehmen. Der Treffer zeigte Wirkung. Fortan spielte fast nur noch Lemgo, Aspe beschränkte sich aufs Verteidigen, wirkt dabei aber nicht immer sicher. Eroberte Bälle wurden zu schnell wieder verloren. So gerieten die letzten Minuten zur Zitterpartie, die aber schlussendlich erfolgreich überstanden wurde. Am Ende bleiben drei wichtige Punkt in Aspe.