Bericht: Michele Carporale. Im Spiel gegen TuS Ahmsen konnte unsere D2 ihren ersten Sieg verbuchen.

Nach mäßigem Start kamen sie immer besser ins Spiel. Vor allem der direkt verwandelte Freistoß von Malik (1:0) brachte das nötige Selbstvertrauen. Taylan konnte nach 22 Minuten das 2:0 erzielen, nachdem er seinen Gegenspieler ausspielte und den Ball ins Tor schob. Mit dem Pausenpfiff konnten die Gäste das 2:1 erzielen. Eine verunglückter Abwehrversuch landete beim Gegner.

Wer dachte, dass das späte Gegentor Verunsicherung brachte, wurde eines besseren belehrt. Die Jungs spielten immer besser auf. Altan konnte nach feinem Pass das 3:1 erzielen (35‘).

Anschließend stand Stanley im Mittelpunkt. Ein zu kurzer Pass erlief sich der gegnerische Stürmer, Stanley versuchte mit einer Grätsche das schlimmste (Gegentor) zu verhindern. Dabei traf er diesen und die Schiedsrichterin zeigte auf den berühmten Punkt.

Wer jetzt an den Anschluss hoffte, wurde bitterlich enttäuscht, denn Stanley half der Mannschaft mit einer ansehnlichen Parade. Mit diesem sicheren Rückhalt, spielte die Mannschaft wesentlich befreiter.

Nach 47 Minuten war es Taylan, der ähnlich zu seinem ersten Treffer, das 4:1 erzielte. Das 5:1 von Yannick war der verdiente Lohn seines Willens, denn nicht weniger als drei Gegenspieler konnten ihn nicht stoppen. Somit endete eine lange Durststrecke für unsere D2. Klasse Leistung.